Überregional : Silber für Hagen Pohle

Potsdamer U 23-Vizemeister im 30-Kilometer-Gehen

Michael Meyer

Silber gab es für Hagen Pohle vom SC Potsdam bei der Deutschen Meisterschaft der U 23-Junioren im 30-Kilometer-Gehen am Samstag in Gleina. Der 20-Jährige wurde in 2:17:41 Minuten Zweiter hinter Carl Dohmann aus Baden- Baden (2:15:02) sowie vor dem Berliner Marcel Lehmberg (2:19:06) und seinem Potsdamer Klubkameraden Nils-Christopher Gloger (2:21:50). „Ich bin ganz zufrieden, denn ich hatte bei meinem überhaupt ersten Wettkampf über die 30 Kilometer mit einer ähnlichen Zeit gerechnet“, sagte Pohle danach den PNN. „Im August hat in Kienbaum mein zweites Ausbildungsjahr bei der Bundespolizei begonnen, dadurch kann ich gegenwärtig nicht voll trainieren – anders als Dohmann, der als Student seine Semesterferien voll dafür nutzen konnte.“ Dohmann ging von Anfang an vorn gemeinsam mit dem Polen Grzegorz Sudol, der später die 50 Kilometer in 3:46:01 Stunden vor dem Berliner Carsten Schmidt (4:14:32) gewann. „An seinem Sieg gibt es nichts zu deuteln“, erklärte Pohle, der sich mit Lehmberg lange ein Duell um Platz zwei lieferte, „ehe er auf den letzten fünf Kilometern abbrach. Da konnte ich mich von ihm lösen“, so der Potsdamer.

Ursprünglich hatte Hagen Pohle vor, noch 20 Kilometer ranzuhängen und so seine ersten 50 Kilometer zu gehen. „Dafür waren die 30 Kilometer aber zu schnell, ich war am Ende k.o. Für die 50 Kilometer hätten wir vorher langsamer gehen müssen“, erklärte der U 20-Europameister des vergangenen Jahres über 10 Kilometer. Und sein Trainer Ronald Weigel bestätigte dies. „Noch weiter zu gehen hätte keinen Sinn gemacht“, erklärte er auf leichtathletik.de. Und: „Die Jungs haben sich im Kampf um die Medaillen voll verausgabt und gut in Szene gesetzt.“

Das will Hagen Pohle, für den vor dem weiteren Training jetzt erst einmal zwei Wochen Regeneration vorgesehen sind, auch in den kommenden Jahren tun. Er gehört zum jetzt vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) berufenen Junior-Elite-Team mit 55 Athleten, die den Perspektivkader bilden und das Kernteam der U 23-Nationalmannschaft darstellen. Michael Meyer