• Turbine Potsdam: Doppelpack für die "Gunners"

Turbine Potsdam : Doppelpack für die "Gunners"

Von Turbine Potsdam wechseln Tabea Kemme und Lia Wälti zum englischen Frauenfußball-Rekordmeister Arsenal London. Wälti kündigt Kemme als "Biest" bei den Londonern an. Derweil kennt Turbine den Bundesliga-Spielplan für die Saison 2018/19.

Rainer Hennies

Es ist offiziell: Tabea Kemme und Lia Wälti haben beim englischen Frauenfußball-Rekordmeister Arsenal London angeheuert. Das verkündete der Vorjahresdritte der Super League, der hinter Chelsea London und Manchester City landete, diese Woche portionsweise. Kemme und Wälti waren bisher für Turbine Potsdam aktiv und hatten Anfang des Jahres erklärt, dass sie ihre im Juni auslaufenden Verträge bei Turbine nicht verlängern. 

Beide hatten im Januar ersten Kontakt mit den „Gunners“ und sich beim Vor-Ort-Besuch gleich wohl gefühlt, wie sie nun via sozialer Netzwerke schrieben. Während Wälti sofort einsatzbereit ist, befindet sich Kemme in den nächsten Monaten aufgrund eines Knorpelschadens noch in der Reha. Gleichwohl schwärmt Arsenal-Coach Joe Montemurro in den höchsten Tönen von ihrer Flexibilität auf verschiedenen Positionen: „Tabea bringt eine Menge Erfahrung ins Team ein. Sie weiß, was es heißt, in Europa und der Champions League erfolgreich zu sein. Wir werden von ihrem Wissen profitieren.“ Wälti bezeichnet der Trainer als „fantastische Mittelfeldspielerin“ mit einer „beeindruckenden Arbeitsleistung“ und großer Professionalität. Dass sich die zwei Neuzugänge aus fünf gemeinsamen Jahren in Potsdam gut kennen, sei ein weiterer Pluspunkt, so Montemurro.

Arsenal London wird zur Potsdamer Filiale

Die Schweizerin Lia Wälti meint über Kemme: „Auf dem Rasen ist sie ein Biest. Physisch ist sie wirklich gut. Niemand möchte gegen sie spielen.“ Eine Stärke Kemmes sei es, „bis zum Schluss zu kämpfen und niemals aufzugeben“. Die gebürtige Niedersächsin freut sich auf ihr erste Vereinsstation im Ausland, auf eine für sie neue Kultur und Tradition. „Es fühlt sich gut an, eine Arsenal-Spielerin zu sein“, sagte sie im Dress ihres neuen Teams. „Ich habe zwölf Jahre in Potsdam gespielt, jetzt bin ich bereit für den nächsten Schritt, die nächste Herausforderung und mein neues Abenteuer bei Arsenal.“ Bedeutsam sei ihr gewesen, zunächst das Studium bei der Polizei zu beenden. 

Kemme und Wälti sind nicht die einzigen Ex-Turbinen bei den „Gunners“, die sich stärker denn je zu einer Potsdamer Filiale entwickeln wie einst schon der 1. FFC Frankfurt und VfL Wolfsburg. Denn bei Arsenal stürmt auch die Schottin Lisa Evans. Sie war von 2012 bis 2015 bei Turbine und ist nun seit 2017 in London unter Vertrag. Das vergangene halbe Jahr kickte auch Josephine Henning, die zwischen 2009 und 2011 eine Turbine war, für den englischen Top-Club. Dieser Tage gab sie aber ihr Karriereende bekannt, sodass es jetzt nur ein Trio statt Quartett an ehemaligen Potsdamerinnen an der Themse gibt. 

+++ Bundesliga-Spielplan 2018/19 +++

15./16. September: TSG 1899 Hoffenheim - Turbine Potsdam
22./23. September: Turbine Potsdam - SC Sand
29./30. September: Turbine Potsdam - 1. FFC Frankfurt
13./14. Oktober: SGS Essen - Turbine Potsdam
20./21. Oktober: Turbine Potsdam - FC Bayern München
24. Oktober: Werder Bremen - Turbine Potsdam
27./28. Oktober: Turbine Potsdam - SC Freiburg
3./4. November: Borussia Mönchengladbach - Turbine Potsdam
24./25. November: Turbine Potsdam - Bayer Leverkusen
1./2. Dezember: MSV Duisburg - Turbine Potsdam
5. Dezember: Turbine Potsdam - VfL Wolfsburg

8./9. Dezember: Turbine Potsdam - TSG 1899 Hoffenheim
15./16. Dezember: SC Sand - Turbine Potsdam
16./17. Februar: 1. FFC Frankfurt - Turbine Potsdam
23./24. Februar: Turbine Potsdam - SGS Essen
16./17. März: Bayern München - Turbine Potsdam
23./24. März: Turbine Potsdam - Werder Bremen
13./14. April: SC Freiburg - Turbine Potsdam
21./22. April: Turbine Potsdam - Borussia Mönchengladbach
27./28. April: Bayer Leverkusen - Turbine Potsdam
5. Mai: Turbine Potsdam - MSV Duisburg
12. Mai: VfL Wolfsburg - Turbine Potsdam

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!