• SV Babelsberg 03: Vertrag mit Trainer Uzelac verlängert

SV Babelsberg 03 : Vertrag mit Trainer Uzelac verlängert

Neuer Vertrag: Trainer Predrag Uzelac verlängert beim SV Babelsberg 03 bis zum Jahr 2022. Nun sollen die nächsten Schritte gegangen werden.

Engagiert. Predrag Uzelac beim Spiel gegen Chemie Leipzig im Februar. Foto: ManfredThomas
Engagiert. Predrag Uzelac beim Spiel gegen Chemie Leipzig im Februar. Foto: ManfredThomasFoto: Manfred Thomas

Potsdam - Fußball-Regionalligist SV Babelsberg 03 will die Zusammenarbeit mit seinem Cheftrainer Predrag Uzelac verlängern. Wie der Verein am Dienstag mitteilte, unterschreibt Uzelac einen neuen Vertrag, der bis Ende Juni 2022 gelten soll. Dem Verein sei es wichtig, frühzeitig, trotz ungewisser Lage um die Fortsetzung der Saison und Wiederaufnahme des Spielbetriebs, Sicherheit und Klarheit auf der Trainerbank zu schaffen, hieß es in der Mitteilung weiter. Der Trainer habe innerhalb kurzer Zeit all seine Erfahrung, Leidenschaft und Disziplin eingebracht, um der Mannschaft nach einer schwierigen Hinrunde wieder Stabilität und Selbstvertrauen zu geben.

Der 54-jährige ist erst seit Januar Trainer der ersten Mannschaft und hatte die Verantwortung für das Team in einer sportlichen Krise übernommen. Der SVB war zu dem Zeitpunkt Tabellenvorletzter der Nordoststaffel. Unter seiner Regie gelangen der Mannschaft in fünf Spielen zwei Siege und ein Unentschieden, ehe der Spielbetrieb im März nach einem Heimerfolg im Karl-Liebknecht-Stadion gegen Lichtenberg 47 (4:1) zum Erliegen kam.

Mehr als 100 Spiele in der Regionalliga

Uzelac selbst scheint bei dem Verein ganz zufrieden zu sein: „In den ersten Monaten im Verein habe ich gemerkt, dass Babelsberg 03 ein sehr gut organisierter Verein ist“, wird er in der Vereinsmitteilung zitiert. „Ich habe tolle Unterstützung durch mein Trainer- und Betreuerteam, die medizinische Abteilung, Geschäftsstelle und Gremien erfahren. Daher stand für mich schnell fest, dass ich gerne bleiben würde.“

Der A-Lizenzcoach hat seine Trainerlaufbahn bisher vor allem in der Regionalliga Nord absolviert, wo er den SV Wilhelmshaven, BSV Rehden und VfB Oldenburg rund 100 Partien an der Seitenlinie betreute. Von 2016 bis 2018 war Uzelac dann als Chefscout der Würzburger Kickers in der 2. Bundesliga und Dritten Liga tätig. Zuletzt übernahm er in verschiedenen Ligen, auch im Ausland, Scouting-Aufgaben.

Unterdessen richtet man den Blick am Babelsberger Park schon auf die nächsten Aufgaben: Verein und Trainer  möchten ein ehrgeiziges Team mit weitreichender Perspektive formen. „In den kommenden Wochen möchte der SV Babelsberg 03 nun verstärkt in Gespräche mit Spielern gehen."

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.