• SV Babelsberg 03: Aus der Komfortzone

SV Babelsberg 03 : Aus der Komfortzone

Karem Civa durchlief die Jugendabteilung des SV Babelsberg 03. Nun versucht der Sohn von SVB-Trainer Almedin Civa, im Männerbereich Fuß zu fassen. Allerdings nicht beim Babelsberger Regionalligisten, sondern in Neustrelitz.

Matthias Schütt
Neue Station. Für Karem Civa ist Neustrelitz jetzt Fußball-Heimat.
Neue Station. Für Karem Civa ist Neustrelitz jetzt Fußball-Heimat.Foto: M. Schütt

Kurze Jeans, schwarzes Adidas-Shirt und Sportschuhe. So steht Fußballer Karem Abdul Civa, Sohn von SV-Babelsberg-03-Trainer Almedin Civa, am sternförmigen Markt in Neustrelitz, einer Kleinstadt in der Mecklenburgischen Seenplatte. Wenige Meter vor dem Rathaus ist sein Blick auf den Springbrunnen in der Marktmitte gerichtet, ehe er sich den rund 50 Meter hohen Kirchturm anschaut. Es sind die ersten Eindrücke, die der gebürtige Berliner nach der Besichtigung des Vereinsgeländes, Stadions und der Trainingsplätze in seiner neuen sportlichen Heimat sammelt. Anfang des Monats wechselte er von der U19-Mannschaft des Babelsberger Kiezklubs zum Regionalliga-Absteiger TSG Neustrelitz. Spielt nun dort bei den Männern in der Oberliga Nordost.

"Rat meines Vaters war mir wichtig"

„Ich will der Mannschaft mit meinen Qualitäten weiterhelfen, Trainer Tomasz Grzegorczyk überzeugen und so viel Spielpraxis wie möglich sammeln“, so Karem Abdul Civa, der es sich mittlerweile im Café Kowalewski gemütlich gemacht hat, inklusive Milchkaffee und Kuchen. „Die Bedingungen vor Ort gefallen mir, aber auch das Trainerteam und die anderen Spieler.“

Mecklenburg-Vorpommern statt Brandenburg also. Beschauliche Residenzstadt statt wachsende Landeshauptstadt. Neustrelitz statt Potsdam. Parkstadion statt Karl-Liebknecht-Stadion. „Damit verlasse ich auch etwas meine Komfortzone und bin zum ersten Mal auf mich allein gestellt. Aber das sollte ich hinbekommen“, so der 18-Jährige, der nach seinem Fach-Abi vor knapp einer Woche in die rund 20.000 Einwohner umfassende Stadt am südlichen Ende von Mecklenburg-Vorpommern zog. Zusammen mit TSG-Teamkollege Kürsat Cicek, der in diesem Sommer vom Torgelower FC Greif kam, wohnt er zusammen. „Wir passen beide gut zueinander. Achten gemeinsam auf die Ernährung, geben im Training Gas und konzentrieren uns auf den Sport“, so Civa, der einst mit dem Kicken in Groß Glienicke begann. Nach den ersten Jahren im Nachwuchsbereich wechselte er zu den D-Junioren des SV Babelsberg 03, wo der Abwehrspieler durchgängig agierte und zuletzt mit der U19-Truppe des Vereins den Klassenerhalt in der Regionalliga packte. Nun folgte der nächste Schritt, der Wechsel in den Männerbereich. In einem zweitägigen Probetraining überzeugte der Abwehrspieler und empfahl sich für einen Vertrag. „Ich musste schon erst etwas überlegen. Auch der Rat meines Vaters war mir wichtig, aber am Ende war es meine eigene Entscheidung", so der 18-Jährige.

Nebenbei ist er noch auf Jobsuche

Am vergangenen Samstag beim 3:3-Testspielremis der TSG gegen den MV-Verbandsligisten 1. FC Neubrandenburg 04 absolvierte er seine ersten Einsatzminuten auf der rechten Verteidigerposition im roten TSG-Trikot. „Karem ist ein dynamischer Spieler mit viel Potential. Er passt charakterlich hervorragend in unser Team“, schätzt TSG-Coach Grzegorczyk seinen Neuzugang ein, der einen Zweijahresvertrag unterschrieben hat.

Aufgrund der wirtschaftlichen Konsolidierung des Regionalliga-Meisters von 2014 aus Neustrelitz sowie des Abstiegs in die Oberliga gehen die Kicker in der Residenzstadt neben dem Trainingsbetrieb noch arbeiten und können sich ein zweites Standbein schaffen. Auch Karem Civa wird das tun – im Rahmen seines Fach-Abis muss er noch einige hundert Stunden Arbeitspraxis absolvieren, wofür er sich derzeit nach einer geeigneten Stelle umschaut. „Damit habe ich kein Problem und kann hier wertvolle Erfahrungen machen. Der Traum des Fußballers lebt in mir weiter. Nun will ich die Chance in Neustrelitz nutzen", so der Defensivspezialist, der bei seiner Abfahrt in Richtung neuer Wohnung, die in der Nähe des Zierker Sees gelegen ist, die nächsten Impressionen sammelte. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.