• Sechs Länderspielabstellungen: Turbine Potsdam gegen Bayern vorverlegt

Sechs Länderspielabstellungen : Turbine Potsdam gegen Bayern vorverlegt

Die Fußballerinnen von Turbine Potsdam treten bereits am 21. April gegen den Tabellenführer aus München an.

Michael Lachmann
Der Potsdamer Erfolg war hochverdient.
Der Potsdamer Erfolg war hochverdient.Foto: RONNY BUDWETH

Potsdam - Das Heimspiel von Turbine Potsdam gegen den FC Bayern München in der Fußball-Bundesliga der Frauen ist neu terminiert worden. Weil Bayern in der Champions League am 24. April ihr Halbfinal-Hinspiel gegen den FC Chelsea bestreiten, ist die ursprünglich für den 23. April angesetzte Partie in der Bundesliga auf den 21. April vorverlegt worden. Anpfiff ist 16.00 Uhr. Drei Tage zuvor (14.00 Uhr) gastiert der MSV Duisburg in Potsdam.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Aktuell ruht in der Liga der Spielbetrieb aufgrund einer Länderspielpause. Zwar berücksichtigte Bundestrainerin Martin Voss-Tecklenburg für die beiden Spiele der DFB-Elf gegen Australien (Samstag) und Norwegen (Dienstag) keine Potsdamer Spielerin. Doch mit Zala Mersnik, Sara Agrez und Adrijana Mori (Slowenien), Malgorzata Mesjasz (Polen), Marie Höbinger (Österreich) sowie Sara Holmgaard (Dänemark) sind sechs Turbinen für ihre Nationen im Länderspiel-Einsatz. (dpa)

Mehr zum Thema


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.