• SCHWIMMEN: Beide Potsdamer Teams nun in der 2. Bundesliga

SCHWIMMEN : Beide Potsdamer Teams nun in der 2. Bundesliga

Mit großem Vorsprung gewannen die Potsdamer Schwimmerinnen in der 2. Bundesliga Nord am Samstag ihren Gruppenkampf im Berliner Forumbad. Die meisten Punkte sammelten Margarita Filimonceva (3413), Franka Klerner (3392), Betty Buschik (3378) und Hanna Dittmar (3316). Bestzeiten schwammen auch Saskia Roschinsky (800 m Freistil) und Laura Lindemann (50 m Brust). In der Gesamtabrechnung holte Potsdam mit 45 122 Zählern Silber hinter dem Swim-Team Elmshorn, ließen aber zwölf Mannschaften hinter sich.

Die Herren des PSV Potsdam schafften den Sprung in die 2. Liga. Im Berliner Europa-Sportpark gewannen sie am Sonntag die Aufstiegsrunde mit 47 430 Punkten vor Poseidon Berlin (46620). Felix Wolf, Tobias Gutsche, Jörn Malich, Sebastian Solf, Martin Beutel, Daniel Rathenow, Peter Wienke, Max Poschart, Tim-Thorben Suck, Nils Missner und Max Radke bestätigten dabei ihre guten Trainingszustände. A. L.