• SC Potsdam holt Dörfler und Radzuweit

Sport : SC Potsdam holt Dörfler und Radzuweit

Alle Bilder anzeigen
08.06.2012 22:55

Volleyball-Erstligist SC Potsdam hat für die neue Saison mit Mittelblockerin Kathy Radzuweit und Außenangreiferin Josephine Dörfler zwei erfahrene Spielerinnen verpflichtet. Die 1,96 Meter große Berlinerin Kathy Radzuweit (30) bestritt 204 Länderspiele, spielte in der 1. Bundesliga bei Bayer Leverkusen, dann in Italiens 1. und 2. Liga, beim Hamburger SV und zuletzt in Aserbaidschan bei Rabita Baku, wo sie aber wenige Einsätze hatte. Jetzt will sie unter Potsdams Coach Alberto Salomoni, der sie bereits in Leverkusen und im Nationalteam trainierte, wieder zu alter Spielfreude finden. „Sie hat die Erfahrungen, die wir brauchen“, sagt Salomoni.

Die 1,93 Meter große Josephine Dörfler stammt aus Potsdam und sammelte bereits Erstliga-Erfahrungen in Suhl, Hamburg, Chemnitz und zuletzt beim VC Wiesbaden. „Ich hatte vor einem Jahr einen Achillessehnenriss im linken Fuß, bin jetzt aber wieder fit und habe eine neue sportliche Herausforderung gesucht“, erzählt die 24-Jährige. „Und das Gesamtpaket hier in Potsdam hat gestimmt.“

Mit Radzuweit, Dörfler, Lisa Rühl und Lisa Gründing hat der SC derzeit vier Spielerinnen unter Vertrag. Im Prinzip einig ist er sich auch mit Lucia Fresco und Nikol Sajdova aus dem bisherigen Team sowie mit Rückkehrerin Anika Zülow. Salomoni sucht noch mindestens zwei Zuspielerinnen und verhandelt derzeit mit einer Mittelblockerin und einer Außenangreiferin aus dem Ausland. „Ich will mit zwölf Spielerinnen in die Saison gehen“, sagt der Italiener.

Verkündet wurden die Neuverpflichtungen am Freitagabend auf einem Sponsorenempfang des SC, auf dem Mario Auping aus Berlin dem Volleyball-Team für dessen 350 000-Euro-Saisonetat 40 000 Euro übergab, die er privat bei verschiedenen Gönnern gesammelt hatte. M. M.