• Rudern in Potsdam: Fünf Siege im historischen Kuppelsaal

Rudern in Potsdam : Fünf Siege im historischen Kuppelsaal

Bei den "Berlin Indoor Rowing Open" rudern die Athleten des RC Potsdam stark auf dem Ergometer. In einer Wertungsklasse landen gleich vier RCP-Talente auf den vordersten Plätzen.

Erfolgreich unter dem Hallendach: Im historischen Kuppelsaal des Berliner Olympiaparks ruderten die Athleten des RC Potsdam am Samstag bei den „Berlin Indoor Rowing Open“ zu fünf Einzelsiegen auf dem Ergometer. Die besten Werte ihrer Altersklassen erreichten die Potsdamer Tom Christofzik (Männer), Emma- Lina Kögler (Mädchen 13/14 Jahre), Laurence Hagen (Jungen 13/14 Jahre), Antonia Hofmann (Juniorinnen 15/16 Jahre) sowie Annabel Oertel (Juniorinnen 17/18 Jahre). Hinter Letztgenannter kamen Janina Arndt, Isabelle Hübener und Maren Völz auf die nachfolgenden Plätze und sorgten damit für einen beeindruckenden RCP-Vierfacherfolg.

Der Wettkampf in der Bundeshauptstadt, bei dem die Sportler aus dem Olympia-Kader wie Potsdams Hans Gruhne nicht dabei waren, weil sie derzeit im Süden Europas ein Trainingslager absolvieren, war zugleich Auftakt für die „Deutsche Indoor-Rowing Serie 2015/2016“. Weitere Stationen sind Lübeck (16. Januar), Ludwigshafen (23. Januar) und abschließend Essen-Kettwig (31. Januar). Nach dieser Serie werden die deutschen Meistertitel vergeben. 

 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.