• RSV Eintracht Teltow/Kleinmachnow/Stahnsdorf: Knappe Niederlage gegen Ex-Erstligisten

RSV Eintracht Teltow/Kleinmachnow/Stahnsdorf : Knappe Niederlage gegen Ex-Erstligisten

Nach spannenden 40 Spielminuten müssen sich die Zweitliga-Basketballer des RSV Eintracht Teltow/Kleinmachnow/Stahnsdorf den Artland Dragons Quakenbrück mit 58:62 (30:39) geschlagen geben. Ausschlaggebend für die Niederlage ist ein schwacher Start in die Partie sowie eine unzureichende Freiwurfquote.

In der 2. Bundesliga ProB Nord boten die Basketballer des RSV Eintracht Teltow/Kleinmachnow/Stahnsdorf am Sonntagabend dem ehemaligen Erstligisten Artland Dragons Quakenbrück gut Paroli, mussten sich nach 40 spannenden Spielminuten jedoch knapp mit 58:62 (30:39) geschlagen geben. Für den RSV war es die vierte Saisonniederlage im zehnten Spiel.

Dass die Eintracht, die als Tabellenneunter weiterhin in Schlagdistanz zu den anvisierten Play-off-Plätzen bleibt, ihr letztes Liga-Heimspiel im Jahr 2015 verlor, lag vor allem an einem schwachen Start in die Partie – nach rund 13 Minuten lag sie mit 13 Punkten im Rückstand – sowie einer unzureichenden Freiwurfquote von nur 17 Treffern bei 30 Versuchen. Erfolgreichster Werfer des Gastgebers war Kenny Cooper mit 20 Zählern. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.