• Royals beim Combine der Canadian Football League: Football-Traum im Land des Eishockeys

Royals beim Combine der Canadian Football League : Football-Traum im Land des Eishockeys

Nach der US-amerikanischen NFL gilt Kanadas CFL als zweitbeste Football-Liga der Welt. Spieler der Potsdam Royals durften zuletzt bei einer Leistungsschau in Toronto um einen Profivertrag kämpfen. Das ist Teil einer neuen Kooperation.

Foto: Erik S. Lesser/dpa

Potsdam/Toronto - Im Land des Eishockeys versuchten Spieler der Potsdam Royals, ihrem Traum von einer Football-Profikarriere näher zu kommen. Die Wide Receiver Max Zimmermann und Frederik Myrup Nielsen sowie Linebacker Thiadric Hansen durften voriges Wochenende als Auserwählte am Combine der Canadian Football League (CFL) teilnehmen. Das Combine ist eine Art Leistungsschau, bei der die Akteure diverse Übungen absolvieren, um sich für die Vereine interessant zu machen.

Die Potsdamer zeigten dabei etliche gute Leistungen. Sie hoffen nun auf einen Vertrag in der CFL, die als beste Football-Liga nach der US-amerikanischen NFL gilt. Außerhalb Nordamerikas folgt dann bereits beim Stellenwert die German Football League (GFL). Zur Stärkung der Verbindung über den Atlantik haben CFL, GFL und der American Football Verband Deutschland Anfang dieses Jahres eine langfristige Kooperation vereinbart. Erste Maßnahme war, dass sich GFL-Spieler beim Combine in Kanada präsentieren durften.

"Das untermauert unsere starke Entwicklung als Verein“

Nur sechs deutsche Akteure, die von ihren Clubs zunächst vorgeschlagen und dann nach interner Analyse von Verbandsverantwortlichen endgültig benannt wurden, waren dabei. Zwei stellten die Royals, die mit dem Dänen Nielsen einen weiteren Combine-Starter hatten. „Dass Leute von uns dahin kommen, untermauert, welch starke Entwicklung wir als Verein genommen haben“, meint Potsdams Clubpräsident Stephan Goericke. Man drücke den eigenen Spielern die Daumen, wenn es jetzt gilt, abzuwarten, ob ein Vertragsangebot gemacht wird. Auch wenn das bedeuten würde, Top-Akteure zu verlieren. Die CFL-Saison läuft von Juni bis November. In Deutschland wird von Mai bis Oktober gespielt. Würde er die Chance zum Sprung nach Kanada erhalten, „werde ich sie nutzen“, sagt Hansen, der erst dieses Jahr aus Kiel nach Potsdam gewechselt ist. Der Berliner Zimmermann war schon 2018 ein Royal und erklärt: „Auf jeden Fall würde ich nach Kanada gehen. Ich will Football auf dem höchstmöglichen Niveau spielen. Das ist jetzt der nächste große Schritt dafür.“

Womöglich könnten wiederum in Zukunft junge kanadische Talente für Potsdam spielen. Die Kooperation der Ligen soll in beide Richtungen einen regen Austausch ermöglichen.