• Potsdamer Silvesterlauf: Beliebt und beleibt

Potsdamer Silvesterlauf : Beliebt und beleibt

Mit dem Silvesterlauf endet traditionell das Potsdamer Laufjahr. Doch 2020 hat auch wieder viele Rennhöhepunkte zu bieten.

Zum Abschluss des Jahres versammelt sich Potsdams Laufgemeinschaft beim Silvesterlauf im Luftschiffhafen.
Zum Abschluss des Jahres versammelt sich Potsdams Laufgemeinschaft beim Silvesterlauf im Luftschiffhafen.Foto: Manfred Thomas

Vermutlich ist es nur ein Tippfehler. Aber er hat durchaus etwas Passendes. In einer Ankündigung zum 23. Potsdamer Silvesterlauf heißt es vonseiten des veranstaltenden Potsdamer Laufclubs (PLC), dass sich bereits fast 200 Teilnehmer für den „beleibten, spaßigen Jahresabschlusslauf“ angemeldet haben. Beliebt war wohl eher gemeint. Doch nun, da die Tage der Advents- und Weihnachtsvöllerei vorbei sind, wird so manch einer auch im Vergleich zu vorher beleibt an den Start gehen. Die Bewegung wird guttun und helfen, die zusätzlichen Pfunde schnell wieder loszuwerden.

Originelle Outfits gehören zum Silvesterlauf des Potsdamer Laufclubs dazu.
Originelle Outfits gehören zum Silvesterlauf des Potsdamer Laufclubs dazu.Foto: Tobias Gutsche

Das Stadion Luftschiffhafen ist Anfangs- und Endpunkt des Laufes. Um 10.30 Uhr erfolgt am Dienstag per Silvesterrakete der Startschuss zum finalen Sportevent der Brandenburger Landeshauptstadt im Jahr 2019 beziehungsweise gar in diesem Jahrzehnt. Der Hauptlauf führt über 7,3 Kilometer entlang des Templiner Sees und im Wald südlich der Bundesstraße 1. Nach rund zwei Kilometern wartet wie traditionell ein Sektstand als „Verpflegungsstelle“. Im Ziel erhalten die Aktiven einen Pfannkuchen, auch das ist bei diesem Lauf beleibt, äh, beliebt. Zwar nutzen etliche Sportler die Silvesterrunde des PLC noch mal zum letzten intensiven Training des Jahres und gehen dabei auch mit Ehrgeiz auf die Strecke, Zeiten werden jedoch erneut keine genommen. Der gemeinsame Spaß steht im Vordergrund. Daher sollen sich die Teilnehmer auch wieder verkleiden. Das originellste Outfit wird prämiert.

Vor Ort sind am 31. Dezember Meldungen bis 30 Minuten vor dem Start möglich. Das gilt auch für den 1,5 Kilometer langen Schnupperlauf, den Kinder und Jugendliche um 10 Uhr absolvieren können.

Auch 2020 vier große Laufveranstaltungen in Potsdam

Am 1. Januar startet dann das Laufjahr 2020. In der hiesigen Region bietet der RSV Eintracht 1949 Teltow/Kleinmachnow/Stahnsdorf eine gute Möglichkeit, in Gesellschaft gleich weiter zu rennen: Um 14 Uhr findet auf dem Sportplatz an der Heinrich-Zille-Straße in Stahnsdorf der Neujahrspaarlauf über 60 Minuten statt. Den Auftakt in die Saison des MBS-Cups markiert dann wie immer der Caputher-See-Lauf. Die 28. Auflage mit Strecken über zehn, fünf und zwei Kilometer wird am 12. Januar ausgetragen.

Im weiteren Verlauf des Jahres dürfen die großen Laufveranstaltungen in Potsdam nicht fehlen. Der rbb-Lauf am 26. April wird Brandenburg und Berlin auf sportliche Weise miteinander verbinden – mit der Nahtstelle Glienicker Brücke. Am 7. Juni findet der Schlösserlauf statt, der beim Halbmarathon am umfangreichsten ein Potsdamer Sightseeing in Laufschuhen ermöglicht. Zudem etabliert sich zunehmend der Intersport-Olympia-Lauf, der am 13. September zum fünften Mal steigt. Und auch der Firmenlauf Potsdam findet 2020 eine Fortsetzung – der 12. Mai ist das Datum für das sportliche Unternehmer-Netzwerktreffen. Firmen- und Schlösserlauf sind die stärksten Läufermagnete in der Stadt mit je mehr als 4000 Teilnehmern. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.