• Potsdamer Geher: Glänzender Saisonstart

Potsdamer Geher : Glänzender Saisonstart

Bei Olympia in Rio überzeugte der Potsdamer Geher Christopher Linke. Nun hat er zum Wettkampfauftakt 2017 gleich ein weiteres dickes Ausrufezeichen gesetzt. In Tschechien ging er Veranstaltungsrekord sowie persönliche Bestzeit - und er kam auch einer anderen Marke ganz nahe.

Gerhard Pohl
Zweitschnellster Deutscher der Geschichte. Über die 20 Kilometer im Gehen war bislang nur Andreas Erm schneller als Christopher Linke. Um 17 Sekunden verfehlte er in Podebrady Erms nationalen Rekord.
Zweitschnellster Deutscher der Geschichte. Über die 20 Kilometer im Gehen war bislang nur Andreas Erm schneller als Christopher...Foto: Philipp Pohle

In seinem ersten Wettkampf des Jahres 2017 setzte Geher Christopher Linke vom SC Potsdam ein dickes Ausrufezeichen. Beim Meeting im tschechischen Podebrady gewann der Olympiafünfte die 20 Kilometer in starker Zeit von 1:18:59 Stunde. Damit knackte der den Veranstaltungsrekord und verbesserte seine persönliche Bestleistung um 20 Sekunden – die seit 2000 von Andreas Erm gehaltene deutsche Top-Marke (1:18:42) verfehlte er nur knapp. Dritter wurde Linkes Vereinskollege Hagen Pohle, der nach 1:21,41 Stunde im Ziel war. Beide Potsdamer – Nils Brembach, der Dritte im Bunde, musste das Rennen vorzeitig beenden – erfüllten somit die Norm für die diesjährige Weltmeisterschaft in London (1:21:45).

Derweil glänzten auch SCP-Nachwuchsgeher in Podebrady. Bei den Juniorinnen holte Teresa Zurek auf der Zehn-Kilometer-Distanz den Sieg (45:53 Minuten), in der Jugendklasse belegte Josephine Grandi Platz drei über fünf Kilometer (25:05 Minuten).