• Potsdamer Beachvolleyball-Meisterschaft: Baggern im heißen Sand

Potsdamer Beachvolleyball-Meisterschaft : Baggern im heißen Sand

Auf der Anlage im Volkspark wird zum zweiten Mal die Beachvolleyball-Stadtmeisterschaft "Sandtastics Potsdam" veranstaltet. Die Premeriensieger aus dem Vorjahr sind wieder mit dabei. Gekämpft wird um Pokale und Preise.

Gut strecken. Das müssen sich die Teilnehmer bei den „Sandtastics Potsdam 2018“.
Gut strecken. Das müssen sich die Teilnehmer bei den „Sandtastics Potsdam 2018“.Foto: Veranstalter

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr finden die diesjährigen Stadtmeisterschaften „Sandtastics Potsdam 2018“ am Samstag auf der Beachvolleyballanlage im Potsdamer Volkspark statt. Die „Sandtastics Potsdam“ sind als B-Cup eingestuft, womit auch Ranglistenpunkte für die Brandenburg-Beachvolleyball-Serie vergeben werden. Insgesamt werden sieben Turniere der Serie in ganz Brandenburg ausgerichtet.

Auf der Potsdamer „Funfor4“-Anlage mit acht Plätzen können 16 Frauen- und 16 Männerduos um die Siegerpokale und Siegprämien kämpfen. „Die Stadtmeisterschaften sind offen und damit für Teams aus dem gesamten Bundesgebiet zugänglich“, sagt Michael Reinsch, der das Turnier zusammen mit Juliane Lehmann und Stefan Tolksdorf organisiert. Die Anmeldung der Teams ist ausschließlich über die Internetseite des Brandenburgischen Volleyballverbandes möglich. Das Startgeld pro Team beträgt auf 30 Euro. Auf die Gewinnerteams der Offenen Stadtmeisterschaften Potsdam warten Preise von LVM-Versicherungen, der Stand-up-Paddling-Station Potsdam und Magix Wakeboarding. „Zusätzlich werden unter allen Teilnehmern und Zuschauern Preise verlost“, so Reinsch.

Der Turniertag beginnt um 9.30 Uhr und um 10 Uhr erfolgt auf der Anlage in der Georg-Hermann-Allee der erste Aufschlag. Gespielt wird im Turniermodus Pool-Play + Double Out. „Alle Teams müssen je nach Bedarf in ihren Spielpausen Schiedsrichter-Aufgaben übernehmen“, fügt Reinsch hinzu. Eine der Titelverteidigerinnen hat bereits gemeldet und will den Titel mit neuer Partnerin holen und auch die letztjährigen Sieger der Männerkonkurrenz werden wieder bei den „Sandtastics“ im Sand stehen. 

Informationen und Anmeldung unter www.beachvolleybb.de, www.funfor4.de und per E-Mail an die Adresse [email protected]