• Potsdam Royals: Neues für den Kalender und den Kader

Potsdam Royals : Neues für den Kalender und den Kader

Aus Sicht der Potsdam Royals nimmt die Saison 2018 immer klarere Konturen an. Während der Aufsteiger in Deutschlands erste Football-Liga nun den Spielplan vor Augen hat, kann er auch Personelles verkünden: Ein Leistungsträger spielt weiterhin für das Team und ein deutscher Nationalspieler wurde verpflichtet.

Gerhard Pohl

Ein Vierteljahr vor Beginn ihrer Premierensaison in der German Football League 1 (GFL1) kennen die Potsdam Royals nun ihren Spielplan – und haben die ersten Kaderdetails bekannt gegeben. Ein Leistungsträger bleibt dem Aufsteiger erhalten, während ein Top-Mann neu zu den „Königlichen“ hinzustößt.

Zum Heimauftakt gegen Dresden

Das Potsdamer Team wurde durch den American Football Verband Deutschland in die Nordstaffel der GFL1 eingruppiert und darf dort mit dem deutschen Rekordmeister New Yorker Lions Braunschweig, Hildesheim Invaders, Dresden Monarchs, Cologne Crocodiles, Hamburg Huskies, Berlin Rebels sowie Kiel Baltic Hurricanes um die Punkte kämpfen. Das erste Saisonspiel bestreitet die Truppe von Cheftrainer Michael Vogt am 21./22. April in Hildesheim. Der Heimauftakt findet am 28./29. April im Stadion Luftschiffhafen gegen die Dresden Monarchs statt. Beendet wird die Hauptrunde am ersten Septemberwochenende, an dem die Royals zu den Cologne Crocodiles reisen müssen.

Vor der Veröffentlichung des GFL1-Terminplans hatte der Potsdamer Verein bereits erfahren, gegen wen und wann er seine Auftritte in der European Football League (EFL) absolvieren wird: Am 15. April geht es zum belgischen Vizemeister Brussels Tigers, am 27. Mai wird der achtfache Schweizer Champion Calanda Broncos im heimischen Stadion Luftschiffhafen empfangen.

Steed bleibt, Acheampong kommt

Zum Royals-Kader der Saison 2018 wird wieder Demetrius Steed gehören. Der US-Amerikaner hat bereits die vergangenen zwei Jahre für Potsdam gespielt und dabei herausragende Werte erzielt. „Er ist der unbestrittene Leader in der Defense, hat unser System komplett verinnerlicht und ist einer der Besten auf seiner Position. Seine Rückkehr macht viele Aufgaben leichter“, erklärte Royals-Präsident Stephan Goericke, der auch den ersten Neuzugang verkünden kann.

Lane Acheampong wechselt von Frankfurt Universe nach Potsdam. Der Offensive-Line-Akteur gewann 2017 als Mitglied der deutschen Nationalmannschaft Silber bei den World Games. „Eine großartige Verstärkung für unsere schweren Jungs. Toll, dass sich ein Nationalspieler uns anschließt. Dies zeigt, wir sind auf dem richtigen Weg, uns zu etablieren“, meint Goericke. Acheampong, 23 Jahre alt, kommt mit großen Ambitionen zu den Royals. „Ich persönlich bin kein Fan von ,wir schauen mal wo wir stehen und was wir so erreichen können’. Ich bin nach Potsdam gekommen, um am Ende des Tages erfolgreich zu sein“, sagt er und wird konkret: „Mein Ziel für die kommende Saison ist, die EFL zu gewinnen und die Playoffs zu erreichen, um im besten Fall gegen Frankfurt anzutreten.“