• Potsdam ist Station der Frauen-Bundesliga: Turnerischer Glanz in der MBS-Arena

Potsdam ist Station der Frauen-Bundesliga : Turnerischer Glanz in der MBS-Arena

Am 16. November macht die Turn-Bundesliga der Frauen Station im Potsdamer Luftschiffhafen. Es wird der Kampf um den Finaleinzug mit internationalen Medaillengewinnerinnen. Der Liga-Wettkampf ist aber nur ein Teil eines großen Turn-Wochenendes.

Die WM-Bronzemedaillgewinnerin Elisabeth Seitz startet für Stuttgart. 
Die WM-Bronzemedaillgewinnerin Elisabeth Seitz startet für Stuttgart. Foto: Marijan Murat/dpa

Der Turnsport hat in Potsdam eine lange Tradition. Veredelt mit olympischen Meriten. Die ganz großen Glanzmomente liegen aber bereits viele Jahre zurück, inzwischen wird hiesig für diese Sportart lediglich ein Talentestützpunkt geführt. Umso größer ist in Potsdam und beim dort ansässigen Märkischen Turnerbund (MTB) die Vorfreude auf den 16. November, wenn ein „turnerisches Highlight“ im Luftschiffhafen stattfindet, wie der MTB mitteilt. An diesem Tag ist die MBS-Arena Schauplatz für die 1. und 2. Turn-Bundesliga der Frauen.

Pauline Schäfer, ebenfalls in der Liga für Stuttgart aktiv, holte 2017 WM-Gold am Balken. 
Pauline Schäfer, ebenfalls in der Liga für Stuttgart aktiv, holte 2017 WM-Gold am Balken. Foto: John Walton/dpa

„Kunstturnen der Extraklasse“ wird versprochen. Um 13 Uhr beginnen an dem Samstag die Zweitligisten, nach ihrem Wettkampf und einem Showprogramm geht es ab 17 Uhr mit der ersten Liga weiter. Die vier Disziplinen Boden, Stufenbarren, Sprung und Balken werden absolviert. Für den MTV Stuttgart, der zuletzt sieben Mal in Serie den nationalen Titel holte, starten unter anderem die Weltmeisterin Pauline Schäfer und WM-Bronzemedaillengewinnerin Elisabeth Seitz. Für den TSV Tittmoning tritt Sophie Scheder an, die bei Olympia 2016 in Rio Dritte wurde. Potsdam ist die vierte Station der Bundesligasaison – in der MBS-Arena entscheidet sich, welche vier der insgesamt acht Teams ins Finale einziehen. Ein Tagesticket kostet 22 Euro und kann über die Internetplattform ticketmaster.de erworben werden. Für Kinder und Jugendliche wird den ganzen Tag in der Nebenhalle eine kostenfreie Bewegungslandschaft aufgebaut sein.

Sophie Scheder vom TSV Tittmoning gewann 2016 in Rio Olympia-Bronze. 
Sophie Scheder vom TSV Tittmoning gewann 2016 in Rio Olympia-Bronze. Foto: Lukas Schulze/dpa

Das Bundesligaevent ist jedoch nur Teil eines großen Turn-Wochenendes in der MBS-Arena. Tags zuvor findet bereits der Potsdamer Kinderturntag statt, der sich an Kitas, Horteinrichtungen, Schul- und Vereinsgruppen sowie jeden Interessierten richtet. Den Kindern werden darüber neue Bewegungsformen vermittelt, die Begeisterung am Sport wecken sollen. Und am Sonntag folgt dann zum Abschluss noch der 1. Internationale Potsdamer Kunstturnpokal in der Arena. Neben den Meldungen von Brandenburger Vereinen sind auch weitere Startzusagen aus drei Nationen eingegangen.