• Pokalflut am Brauhausberg Mehr als 200 Schwimmer beim Pokal des OB

Sport : Pokalflut am Brauhausberg Mehr als 200 Schwimmer beim Pokal des OB

Beim Potsdamer Meeting um den Pokal des Oberbürgermeisters mit mehr als 200 Schwimmerinnen und Schwimmer aus 20 Vereinen gab es am Wochenende eine wahre Medaillenflut für die Potsdamer Schwimmer. Die Trophäen sowie jeweils 200 Euro Siegprämie strichen Jaana Ehmcke und Benjamin Madeja vom Potsdamer SV im OSC für den Gewinn des Superfinales über 200 m Lagen ein.

Silber errangen Sabine Rasch (SV Halle) und Friedrich Grott (PSV) sowie Bronze Ramona Sießmayr (SG Schwabmünchen-Nördlingen) und Kevin Orthen (PSV). Die Prämie für die beste Sprintleistung über 50 m und 100 m Freistil gingen an Johannes Dietrich (PSV) und Sabina Rasch (SV Halle) sowie die jeweiligen Vereine für die Förderung des Nachwuchses.

Die Pokale und Preise des 3. Freistil-Nachwuchs-Cups (ebenfalls 50 m und 100 m Freistil) errangen Max Radke (PSV), Jessica Richter (PSV Cottbus), Anna-Rebecca Krone (PSV), Fabian Loewe (PSV).

Auch neue Bestzeiten ließen aufhorchen. Max Radke schwamm mit 29,48 s über 50 Meter Brust auf Platz 1 der deutschen Jahrgangswertung. Benjamin Madeja konnte mit 0:29,02 s seine Favoritenrolle in Deutschland festigen.

Die Finalläufe der offenen Wertung gewannen Johannes Dietrich (PSV) und Sabine Rasch (SV Halle) in 100 m Freistil, Doris Eichhorn (Aqua Berlin) und Kevin Orthen (Potsdamer SV) in 100 m Brust, Justine Kopsch (Potsdamer SV) und René Heinz (BSV Medizin Marzahn) sowie Sabine Rasch (SV Halle) und Tobias Gutsche (Potsdamer SV). PNN