• Ohne Sektstand als Erster im Ziel

Sport : Ohne Sektstand als Erster im Ziel

Rekord. 286 Hobbyläufer nahmen am Silvesterlauf teil.
Rekord. 286 Hobbyläufer nahmen am Silvesterlauf teil.Foto: Manfred Thomas

Mit einem neuen Rekord endete am Montag der 16. Silvesterlauf des Potsdamer Laufclubs: 286 Teilnehmer kamen ins Ziel und hatten dabei jede Menge Spaß. Neben dem sportlichen Aspekt stand der Spaß im Vordergrund und so absolvierten die meisten Teilnehmer in urigen Verkleidungen die beiden Distanzen über 1,6 (Schnupperlauf) und 6,6 Kilometer im Hauptlauf. Den entschied der Potsdamer Hagen Brosius vom SSC Berlin nach 20:18 Minuten für sich und verwies Stefan Hendtke vom SC Potsdam (20:22) und Kilian Fladung vom Team Triathlon Potsdam (21:21) auf die Plätze. Bei den Damen setzte sich Suse Werner vom Team Triathlon Potsdam in 25:32 durch – gefolgt von ihrer Vereinsgefährtin Laura Lindemann (26:19) sowie Teresa Zurek vom SC Potsdam (27:13).

„Ich wollte einfach schnell laufen, denn das habe ich schon lange nicht mehr gemacht“, sagte Hagen Brosius, der somit auch den am Seminaris-Hotel aufgebauten Sektstand ausließ und Tempo machte. Sein Studium habe im Moment Vorrang und das führe ihn demnächst nach Ingolstadt, wo er als künftiger Ingenieur ein Praktikum bei Audi absolviert, erzählte er. Die großen sportlichen Herausforderungen wie etwa die Deutschen Meisterschaften müssten da warten: „Ich will nur meine Leistung halten.“ Beim nächsten Silvesterlauf will Hagen Brosius aber wieder dabei sein. Und dann, so versichert er, mit Kostüm. H. M.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.