• Motor Babelsberg: In den eigenen Fäusten

Motor Babelsberg : In den eigenen Fäusten

Ein klarer Sieg in Prag hat die Boxer von Motor Babelsberg wieder an die Tabellenspitze der Bundesliga und damit auf Titelkurs gebracht. Möglich wurde der Sprung auf Platz eins zudem durch einen Patzer des ärgsten Konkurrenten um den Gewinn der deutschen Mannschaftsmeisterschaft.

Die Ausgangslage könnte nicht besser sein. Durch einen souveränen 12:9-Auswärtssieg gegen den BC BigBoard Prag haben die Boxer von Motor Babelsberg wieder die Tabellenführung in der Bundesliga übernommen und liegen damit voll auf Kurs in Richtung ihres ersten Gewinns der deutschen Mannschaftsmeisterschaft. Die Babelsberger haben jetzt alles in den eigenen Fäusten, denn entscheiden sie auch die beiden noch ausstehenden Heimkämpfe der Saison am 27. Februar gegen Prag und am 2. April gegen ihren ärgsten Widersacher, den Nordhäuser SV, für sich, dann ist ihnen der Platz auf dem Thron sicher.

Dass die Staffel von Trainer Ralph Mantau am vierten von sechs Kampftagen an die Spitzenposition der Liga zurückgekehrt ist, wurde durch einen Patzer des Titelverteidigers Nordhausen ermöglicht. Der Club aus Thüringen, gegen den Babelsberg vor Weihnachten knapp verloren hatte und dadurch im Klassement zunächst auf Rang zwei zurückgefallen war, unterlag Ende Januar mit 10:11 in Hannover-Seelze. Motor schlug nun daraus Profit, indem beim tschechischen Vertreter der Sieg eingefahren und das Punktekonto somit auf 6:2 aufgestockt wurde. „Nordhausen hat zwar auch so viele Zähler“, erklärt Mantau, „aber bei den Unterpunkten sind wir deutlich besser. Und deshalb liegen wir jetzt vorne.“

Es läuft auf einen Showdown am letzten Kampftag hinaus

Das solle möglichst auch am Ende der Saison noch der Fall sein, meint der Babelsberger Coach, dessen Equipe für dieses Vorhaben Mut von den Prager Mitstreitern zugesprochen bekam: „Sie haben uns gesagt, dass wir das stärkste Team in der Liga sind.“ Diesen Eindruck zu untermauern, wird die Aufgabe am übernächsten Samstag sein, wenn der BC BigBoard im Potsdamer Seilgeviert antritt. Mantaus Marschroute: „Wir müssen das Duell gewinnen – und dann können wir uns auf den Showdown am letzten Kampftag gegen Nordhausen freuen.“

Für den Heimkampf am 27. Februar gegen den BC BigBoard Prag (18 Uhr/Hyundai-Autohaus Pappelallee) können Tickets im Vorverkauf erworben werden. Erhältlich sind sie in der Total-Tankstelle Großbeerenstraße sowie in den Hyundai-Autohäusern Pappelallee und Oderstraße/Teltow.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.