• Moderner Fünfkampf in Potsdam: Rückschlag durch eine schwere Verletzung

Moderner Fünfkampf in Potsdam : Rückschlag durch eine schwere Verletzung

Olympia-Hoffnung Christian Zillekens befand sich gerade in der Form seines Lebens und wird nun gesundheitlich ausgebremst. Bei seinem starken Weltcup-Auftakt in Rom zog sich des Moderne Fünfkämpfer des OSC Potsdam am vergangenen Wochenende einen Mittelfußbruch zu.

Bitterer Rückschlag für Christian Zillekens: Der Potsdamer Fünfkämpfer, der nach starken Leistungen in der aktuellen Saison gut im Kampf um einen Olympia-Startplatz positioniert ist, hat sich den Mittelfuß gebrochen. Dies ergab eine Untersuchung am vergangenen Montag. Zugezogen hat er sich die schwere Verletzung am Wochenende auf der Laufstrecke beim Weltcup in Rom, den der 20-Jährige als Fünftplatzierter beendete.

„Er wird sich vermutlich operieren lassen und dann werden wir dem Fuß genug Möglichkeit zum Heilen geben“, sagt Zillekens' Heimtrainerin Claudia Adermann. Beim vierten Weltcup kommende Woche in Ungarn sowie beim Finale der Serie Anfang Mai in Florida werde der Jugend-Weltmeister von 2013 nicht dabei sein. „Wir hoffen aber, dass er zur WM wieder fit ist und dort noch Punkte für die Olympia-Qualifikationsrangliste sammeln kann.“ Die Welttitelkämpfe finden vom 22. bis 29. Mai in Moskau statt, danach stehen die Rio-Teilnehmer fest. „Unter Umständen“, meint Claudia Adermann, „reichen Christians bisherige Leistungen sogar schon aus, um sich für die Spiele zu qualifizieren. Aber es wäre natürlich besser, wenn er noch bei der WM zum Einsatz kommt, um das Ganze sicher zu machen.“

Das Training werde Zillekens nun zunächst eingeschränkt fortsetzen, erklärt sein Coach: „Einiges geht auch trotz der Verletzung. Christian hat sich ein gutes Niveau erarbeitet und vor allem beim Laufen ist er ein Naturtalent, sodass die Ausfallzeit ihn nicht völlig zurückwerfen wird. Vergangene Saison musste er wegen Knieproblemen auch sechs Wochen pausieren und hat das gut hinbekommen.“ 

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!