• Moderner Fünfkampf in Potsdam: Auftakt in die Weltcupserie nicht gelungen

Moderner Fünfkampf in Potsdam : Auftakt in die Weltcupserie nicht gelungen

Beim ersten Weltcup der Saison in Kairo erreichen die vier Potsdamer Fünfkämpfer keine Top-Ergebnisse. Am besten macht es noch Janine Kohlmann: Sie belegt Rang 15, verliert dabei aber im internen Wettstreit der deutschen Frauen.

Die vier Potsdamer Mitglieder des deutschen Fünfkampf-Top-Teams haben keinen gelungenen Start in die diesjährige Weltcupserie hingelegt und verpassten es damit, gut im Kampf um ein Olympia-Ticket zu punkten. Die beste Platzierung bei den Wettkämpfen in Kairo erreichte Janine Kohlmann. Sie belegte Rang 15, war damit jedoch nur drittbeste Deutsche, denn Lena Schöneborn und Annika Schleu sorgten für einen Doppelsieg des Berliner Stützpunkts. An den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro werden zwei deutsche Frauen teilnehmen. Weltmeisterin Schöneborn gilt als gesetzt, Schleu und Kohlmann machen in den kommenden Monaten den zweiten freien Startplatz unter sich aus.

Deutschlands Männer haben noch keinen Startplatz bei den Sommerspielen sicher. In Kairo reichte es für die OSC-Athleten Christian Zillekens und Patrick Dogue nun lediglich zu den Finalplätzen 24 und 34. Ihr Vereinskollege Stefan Köllner schied bereits in der Qualifikation aus. Der nächste Weltcup folgt am 10. bis 14. März – in der Olympiastadt Rio. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.