• Längere Pause für Potsdamer Handballer: Re-Start der dritten Liga verschoben

Längere Pause für Potsdamer Handballer : Re-Start der dritten Liga verschoben

Mehr als vier Wochen ruht der Spielbetrieb in den dritten Liga des Deutschen Handballbundes, wovon auch der 1. VfL Potsdam betroffen ist. Nun wurde die Zwangspause verlängert.  

Peter Könnicke
Foto: Uwe Anspach/dpa (Smbolbild)

Potsdam - Warten und geduldig sein. Das sind die Tugenden, die den Drittliga-Handballern des 1. VfL Potsdam und ihren Kollegen dieser Spielklasse weiter abverlangt werden. Das Präsidium und der Vorstand des Deutschen Handballbundes (DHB) haben am vergangenen Dienstag gemeinsam und einstimmig beschlossen, dass das Wettkampfgeschehen in der 3. Liga sowie in der Jugendbundesliga, in der der VfL Potsdam gleichfalls vertreten ist,  bis zum 31. Januar 2021 ausgesetzt bleibt. Damit ist ein Ende Oktober gefasster, ursprünglich bis zum 31. Dezember gültiger Beschluss verlängert worden.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Ursprünglich war der Neustart der 3. Liga für den 9. und 10. Januar 2021 vorgesehen. Dies hält der DHB aufgrund der anhaltend hohen Covid-19-Infektionen für nicht umsetzbar. Priorität habe weiterhin eine möglichst durchgehende Wiederaufnahme des Trainings, wo dies mit Blick auf das Infektionsgeschehen verantwortbar ist. Dies sei die Basis für die Wiederaufnahme des Spielbetriebes. Die zuständigen Mitarbeiter im DHB präzisieren in der Zwischenzeit das Hygienekonzept für die Wiederaufnahme des Spielbetriebs.

Die aktuelle PNN-App

Alle aktuellen Entwicklungen zur Coronavirus-Krise live auf am Smartphone. Jetzt die runderneuerte PNN App (inklusive E-Paper) für Apple-Geräte oder für Android-Geräte herunterladen.


Zudem erwägt der DHB eine Änderung des Meisterschaftsmodus. Eine Fortsetzung des Spielbetriebs mit einer kompletten Hin- und Rückrunde erscheine zunehmend schwierig umzusetzen. Daher werde sich der Verband und dessen Spielkommission Anfang Januar mit den Vereinen  austauschen, ich welcher Form die Drittliga-Saison fortgesetzt wird.


Der VfL Potsdam steht aktuell auf dem vierten Tabellenlatz. Die Mannschaft von Trainer Daniel Deutsch hatte die ersten vier Saisonspiele gewonnen und das letzte Spiel vor der Unterbrechung gegen Tabellenführer Empor Rostock verloren. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.