• Kurz & Knapp: Sportnachrichten aus Potsdam und Umgebung

Kurz & Knapp : Sportnachrichten aus Potsdam und Umgebung

Triathlon: Lindemann heiß auf Top 10 in Hamburg. Baseball: Jubiläumsturnier am Neuen Palais. Schwimmen: Medaillenjagd im Freiwasser. Fußball: FSV-Frauen treffen auf Neubrandenburg/Erste SVB-Spieltage terminiert. Rudern: Hans Gruhne beim Weltcup.

TRIATHLON
Lindemann heiß auf Top 10 in Hamburg
Ihrem vierten Start in Hamburg im Rahmen der World Triathlon Series (WTS) fiebert Potsdams Laura Lindemann entgegen. Einen Platz unter den Top 10 hat Deutschlands derzeit beste Sprint-Triathletin als eigenes Minimalziel ausgegeben. Im vergangenen Jahr erkämpfte sich die 23-Jährige auf dem Hamburger Rathausmarkt in einem packenden Finish den dritten Platz. „Ich möchte bei jedem WTS-Rennen mindestens in die Top 10 kommen. Das ist mein Ziel und mein Anspruch", sagt Lindemann selbstbewusst. In zwei ihrer bislang drei WTS-Rennen in diesem Jahr ist ihr das gelungen. Im Gesamtranking der WTS liegt Lindemann aktuell auf dem zehnten Platz. pek

BASEBALL
Jubiläumsturnier am Neuen Palais
Der USV Potsdam veranstaltet am Wochenende die 4. Auflage der East Side Games. In diesem Rahmen feiern die „Porcupines“ (dt. Stachelschweine) gleichzeitig das 20-jährige Softball-Jubiläum in der Landeshauptstadt. „Mit vielen Höhen und Tiefen sowie einigen großen Erfolgen können wir auf eine tolle Zeit zurückblicken“, teilten die Organisatoren mit. Am Ballpark in der Lindenallee am Neuen Palais wird am morgigen Samstag und am Sonntag gespielt. Jeweils ab 10 Uhr fliegen die Bälle hin und her. Fünf Mannschaften aus ganz Deutschland gehen dabei in der Vorrunde im Modus jeder gegen jeden an den Start. Zudem ist ein Generationen-Duell zwischen aktuellen Porcupines-Akteuren und einem Potsdam Classic-Team geplant. 

SCHWIMMEN
Medaillenjagd im Freiwasser
Im 15-köpfigen Aufgebot des Deutschen Schwimm-Verbandes für die Junioren-Europameisterschaft im Freiwasserschwimmen vom heutigen Freitag bis Sonntag sind zwei Athletinnen vom Luftschiffhafen dabei. Die Schwestern Marlene (Jahrgang 2004) und Charlotte Blanke (2002) gehen auf Malta an den Start. Beide Schwimmerinnen, die für die SG Neukölln starten, konnten sich zuletzt bei den nationalen Meisterschaften im Becken schon gut in Szene setzen und Medaillen holen. Während Marlene Blanke bei dem kontinentalen Championat über die fünf Kilometer ran muss, tritt ihre ältere Schwester auf der 7,5 Kilometer langen Strecke an. 

FUSSBALL
FSV-Frauen treffen auf Neubrandenburg
Wie die Auslosung am gestrigen Donnerstag durch Welt- und Europameisterin Renate Lingor ergab, trifft Brandenburgs amtierender Frauen-Landespokalsieger FSV Babelsberg 74 in der ersten Runde des DFB-Pokals der Saison 2018/19 auswärts auf den 1. FC Neubrandenburg 04. Die Partie für die Babelsbergerinnen beim Verbandsligisten aus Mecklenburg-Vorpommern findet am 11. oder 12. August statt. 14 Mannschaften, dazu gehören neben Turbine Potsdam alle weiteren Teams aus der Frauenfußball-Bundesliga sowie die Aufsteiger Bayer 04 Leverkusen und Borussia Mönchengladbach, hatten ein Freilos und greifen erst in Runde zwei in das Geschehen beim nationalen Cupwettbewerb ein. Titelverteidiger ist der VfL Wolfsburg. mst

Erste SVB-Spieltage terminiert
Der SV Babelsberg 03 startet mit einem Sonntagsspiel in die neue Regionalliga-Saison. Am 29. Juli wird um 13.30 Uhr beim Gastspiel gegen Germania Halberstadt die Spielzeit für den SVB angepfiffen. Das erste Heimspiel findet am Samstag, 4. August statt. Dann gastiert der Chemnitzer FC um 13.30 Uhr im Karl-Liebknecht-Stadion. Schon den Mittwoch darauf, am 8. August, geht es zum Berliner AK (18 Uhr). Am heutigen Freitag bestreitet der SVB ein Testspiel gegen den Oberligisten TeBe Berlin. Beginn ist um 19 Uhr im KarLi. 

RUDERN
Hans Gruhne beim Weltcup
Unter den 55 Athleten, die für die deutsche Ruderflotte am kommenden Wochenende beim dritten und damit letzten Weltcup dieser Saison in Luzern an den Start gehen, ist auch der Potsdamer Hans Gruhne. Der Olympiasieger startet im Doppelvierer. Währenddessen wollen in der Ruder-Bundesliga die Damen des „HavelQueen-Achter“ am dritten Renntag ihren Zwei-Punkte-Rückstand auf den führenden „Melitta Achter Team Red“ aus Minden verkürzen. pek

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!