• Kurz & Knapp: Sportnachrichten aus Potsdam und Umgebung

Kurz & Knapp : Sportnachrichten aus Potsdam und Umgebung

Fußball: Turbine-Kapitänin Wälti fällt aus. Rudern: Havelqueens bleiben Neunte. Leichtathletik: Stabhochsprungtalente gesucht. Kanu-Rennsport: Je fünfmal Gold für Hiller und Köppen.

FUSSBALL 
Turbine-Kapitänin Wälti fällt aus
Der 1. FFC Turbine Potsdam muss beim Bundesliga-Saisonstart am Sonntag bei der TSG 1899 Hoffenheim auf Lia Wälti verzichten. Die Kapitänin unterzog sich am vergangenen Montag einer Knieoperation am rechten Meniskus und fällt somit für die ersten Saisonspiele aus. „Ich werde alles daran setzen, dass ich schnellstmöglich wieder zum Team stoßen kann“, sagt die 23 Jahre alte Mittelfeldspielerin: „Bis dahin bleibt mir nichts anderes übrig, als meinem Team die Daumen zu drücken und sie neben dem Platz zu unterstützen.“ PNN

RUDERN 
Havelqueens bleiben Neunte
Auf der vierten Station der diesjährigen Bundesliga-Saison in Leipzig belegte der Havelqueen-Achter den siebten Rang. Damit verpassten die Ruderinnen aus Potsdam und Berlin ihr selbstgestecktes Ziel knapp. Sie hatten eine Top-6-Platzierung angepeilt, die sie zuvor beim dritten Renntag in Hamburg erreicht hatten. In der Gesamtwertung liegen die Havelqueens weiterhin auf Rang neun von elf. Am 17. September steigt das Bundesliga-Finale 2016 in Berlin. tog

LEICHTATHLETIK 
Stabhochsprungtalente gesucht
In der Leichtathletikhalle des Sportparks Luftschiffhafen können sich Jugendliche am Freitag im Stabhochspringen ausprobieren. Daran interessierte Jungen und Mädchen ab einem Alter von zwölf Jahren können sich bis 15.30 Uhr in der Sportstätte einfinden. Dort werden sie von Trainern des Bundesstützpunktes in diese Disziplin eingeführt und können unter Anleitung der Coaches an vier spezifischen Stationen üben. Abgeschlossen wird die Veranstaltung gegen 18.45 Uhr mit einer Auswertung. G.P.

KANU-RENNSPORT
Je fünfmal Gold für Hiller und Köppen
Mit dem starken Ergebnis von 32 Gold-, 19 Silber- und 18 Bronzemedaillen avancierte der KC Potsdam bei der deutschen Meisterschaft auf dem Brandenburger Beetzsee zur erfolgreichsten Mannschaft aller teilnehmenden Vereine und Renngemeinschaften. Die Potsdamer Flotte erreichte weitaus mehr als die doppelte Anzahl an Podiumsplätzen im Vergleich zum Kanuverband aus Nordrhein-Westfalen, der in der Gesamtwertung nachfolgte. Der Altersbereich der Jugend (15/16 Jahre) steuerte mit 18-mal Gold, achtmal Silber sowie zehnmal Bronze den Löwenanteil zur KCP-Meisterschaftsbilanz bei. Erfolgreichste Starter waren die Jugendfahrer Martin Hiller (Kajak) und Florian Köppen (Canadier), die beide fünf Siege holten und zudem noch ein- beziehungsweise zweimal Zweiter wurden. gw

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.