• Kurz & Knapp: Sportnachrichten aus Potsdam und Umgebung

Kurz & Knapp : Sportnachrichten aus Potsdam und Umgebung

Wasserball: Einbruch im dritten Viertel. Basketball: RSV trotz Heimniederlage gefeiert. Ringen: Germania gewinnt deutlich. Tischtennis: Schlusslicht weiterhin ohne Sieg.

WASSERBALL 
Einbruch im dritten Viertel
Auch am dritten Saisonspieltag der Bundesliga-A-Gruppe verließ der OSC Potsdam als Verlierer das Becken. Der Aufsteiger unterlag am Samstag mit 9:14 (3:2, 2:3, 0:5, 4:4) beim SSV Esslingen und brachte sich durch ein desaströses drittes Spielviertel um einen Punktgewinn. tog

BASKETBALL 
RSV trotz Heimniederlage gefeiert
Das Team des RSV Eintracht 1949 Teltow/Kleinmachnow/Stahnsdorf wurde am Samstag nach dem Heimspiel gegen die Quakenbrücker Artland Dragons ausgiebig von seinen Fans gefeiert. Obwohl es mit 73:77 (39:39) verloren hatte. Allerdings boten die im Tabellenkeller hängenden RSV-Korbjäger dem Zweitplatzierten der 2. Bundesliga ProB Nord einen großen Kampf und brachten ihn dadurch an den Rand einer Niederlage. mb

RINGEN
Germania gewinnt deutlich
Starker Auftritt des RC Germania Potsdam: Trotz großer Personalprobleme gewannen die Potsdamer am Samstag ihren Regionalliga-Heimkampf vor 350 Zuschauern deutlich mit 25:9 gegen den direkten Verfolger SV Auerbach. Germania belegt weiterhin Tabellenplatz vier. G.P.

TISCHTENNIS
Schlusslicht weiterhin ohne Sieg
In der Oberliga bleiben die Damen des TSV Stahnsdorf II weiter ohne Sieg. Der Aufsteiger verlor am Samstag auswärts gegen den Niendorfer TSV mit 3:8 und einen Tag später bei der SV Friedrichsgabe 4:8. TSV II ist Tabellenletzter – die ebenfalls aufgestiegene Erstvertretung aus Stahnsdorf, die am Wochenende spielfrei hatte, belegt Platz sieben von zehn. G.N.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.