• Kurz & Knapp: Sportnachrichten aus Potsdam und Umgebung

Kurz & Knapp : Sportnachrichten aus Potsdam und Umgebung

Fußball: Turbine-Testspielerfolg in Prag. Basketball: Smith und Craven bleiben. Leichtathletik: Internationale Medaillen für Potsdam.

FUSSBALL
Turbine-Testspielerfolg in Prag
Im ersten Vorbereitungsspiel hat Frauen-Bundesligist Turbine Potsdam am gestrigen Sonntag mit 2:0 (1:0) bei Slavia Prag gewonnen. Beide Tore für die Potsdamerinnen von Cheftrainer Matthias Rudolph erzielte Laura Lindner (32./58.). Am Mittwoch steigt bereits der nächste Test. Die Turbine-Mannschaft spielt auswärts gegen die Kreisoberliga-Herren der SG Saarmund (18.30 Uhr). mst

BASKETBALL
Smith und Craven bleiben beim RSV
Die Leistungsträger Colin Craven und Josh Smith haben ihre Verträge um ein weiteres Jahr beim RSV Eintracht 1949 Teltow/Kleinmachnow/Stahnsdorf verlängert. Aufbauspieler Colin Craven ist mit seinen 23 Jahren einer der dienstältesten RSV-Akteure und schaffte vergangene Saison mit 10,0 Punkten pro Spiel eine neue persöliche Bestmarke. Flügelspieler Josh Smith punktete ebenfalls zweitstellig und kam auf 14,3 Zähler pro Spiel. David Herwig und Dennis Teucher verlassen dagegen den Verein. David Herwig schließt sich zusammen mit seinem Bruder Lukas dem USV Potsdam (2. Regionalliga) an, während Dennis Teucher eine neue ProB-Herausforderung bei den Rostock Seawolves sucht. Unterdessen ist die Ligazugehörigkeit des RSV nach dem sportlichen Abstieg aus der 2. Bundesliga ProB Nord weiterhin unklar. Es besteht die Möglichkeit auf einen Liga-Verbleib, sobald die Lizenzverweigerung für die anderen Clubs rechtskräftig wird. Ansonsten muss der RSV in die 1. Regionalliga runter. mb

LEICHTATHLETIK
Internationale Medaillen für Potsdam
Mit zwei Medaillen kehrten die fünf Nachwuchsleichtathleten vom Bundesstützpunkt Potsdam von ihren diesjährigen internationalen Höhepunkten zurück. So kämpfte der Altersbereich U18 in Nairobi (Kenia) um die begehrten Weltmeisterschaftsmedaillen. Hier gelang der 16-Jährigen Leni-Freyja Wildgrube (RSV Eintracht) mit dem Stab der große Sprung. Sie steigerte ihre persönliche Bestleistung um fünf Zentimeter auf 4,15 Meter und sicherte sich damit Silber. Das zweite Edelmetall für den Bundesstützpunkt erkämpfte Clemens Prüfer (SC Potsdam), der sich erst im dritten Versuch der Qualifikation den Finalplatz bei den U23 Europameisterschaften in Bydgoszcz (Polen) sichern konnte. Der 19-Jährige WM-Sechste von 2016 warf den Diskus auf 60,08 Meter und holte Bronze – die erhoffte Medaille. Für Stabhochspringerin Friedelinde Petershofen reichte es zum sechsten Platz. Die 21-Jährige überquerte 4,30 Meter. G.P.