• Kurz & Knapp: Sportnachrichten aus Potsdam und Umgebung

Kurz & Knapp : Sportnachrichten aus Potsdam und Umgebung

Handball: Heimspiele für VfL und Grün-Weiß. Fußball: Neuer Mut bei der SG Michendorf/RSV trauert um Roland Marzahn.

HANDBALL
Heimspiele für VfL und Grün-Weiß
Sein nächstes Drittliga-Heimspiel bestreitet der VfL Potsdam am Sonntag – der im Kampf um den Klassenerhalt steckende VfL Fredenbeck ist zu Gast (Beginn: 16 Uhr/MBS-Arena). Nach dem schwachen Saisonstart hatten die inzwischen auf Platz sieben liegenden Potsdamer gegen Fredenbeck ihren ersten Sieg im aktuellen Wettkampfjahr eingefahren – es war der achte Spieltag. Männer-Oberligist Grün-Weiß Werder, der zuletzt 27:22 bei Schlusslicht SV Brandenburg-West gewann und auf Rang sechs kletterte, empfängt derweil am morgigen Samstag den Tabellenvorletzten VfL Tegel (Beginn: 18.30 Uhr/Halle Haeckel-Gymnasium). Werders Frauen haben spielfrei. tog

FUSSBALL
Neuer Mut bei der SG Michendorf
In der Landesliga Nord hat die stark abstiegsbedrohte SG Michendorf neuen Mut geschöpft. Durch einen 3:0-Auswärtssieg gegen den SV Babelsberg 03 II in der Vorwoche erhöhte die SGM ihr Konto auf sieben Punkte und kämpft nun morgen gegen den Tabellenvierten FC Schwedt 02 um weitere Zähler. Aus lokaler Sicht lauten am Wochenende die Ansetzungen auf Männer-Landesebene und in der zweiten nationalen Frauen-Liga:
Samstag
Brandenburgliga, 15 Uhr: Werderaner FC - Grün-Weiß Lübben.
Landesliga Nord, 15 Uhr: FSV Babelsberg 74 - Einheit Perleberg, SG Michendorf - FC Schwedt 02, SC Oberhavel Velten - RSV Eintracht 1949, Chemie Premnitz - SV Babelsberg 03 II.
Landesklasse West, 14 Uhr: FSV Veritas Wittenberge/Breese - Lok Potsdam, 15 Uhr: Fortuna Babelsberg - Rot-Weiß Gülitz, Teltower FV - Grün-Weiß Golm, SG Bornim - VfL Nauen, Lindower SV Grün-Weiß - Lok Seddin, Union Neuruppin - Potsdamer Kickers.
Sonntag
2. Frauen-Bundesliga Nord, 14 Uhr: Turbine Potsdam II - FF USV Jena II.tog

RSV trauert um Roland Marzahn
Der RSV Eintracht 1949 hat einen langjährigen Wegbegleiter verloren. Im Alter von 54 Jahren verstarb Roland Marzahn nach schwerer Krankheit. Marzahn war über 33 Jahre lang beim mittelmärkischen Verein als Trainer und Betreuer im Bereich Fußball tätig. PNN

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!