• Kurz & Knapp: Sportnachrichten aus Potsdam und Umgebung

Kurz & Knapp : Sportnachrichten aus Potsdam und Umgebung

Handball: Schlappe und dreimal Karriereende. Triathlon: Lindemann auf dem 15. Rang. Judo: Schnelles EM-Aus für Galandi.

HANDBALL
Schlappe und dreimal Karriereende
Einen enttäuschenden letzten Auswärtsauftritt der Saison legten die Drittligamänner des VfL Potsdam hin. Sie verloren am Samstag beim Abstiegskandidaten HG Hamburg-Barmbek 26:32 (12:19) und vergaben dadurch die Chance, das Spieljahr mit einer positiven Punktbilanz abzuschließen. Vor der Partie hatte der VfL mitgeteilt, dass Co-Trainer Alexander Schmidt, der teilweise auch noch selbst spielte, sowie Rückraumakteur Paul Weyhrauch und Linksaußen Caspar Jacques ihre Karrieren nach dem Saisonfinale am Samstag (Heimspiel gegen Hannover-Burgwedel) beenden. Dies machen sie aus familiären, beruflichen oder gesundheitlichen Gründen. tog

TRIATHLON
Lindemann auf dem 15. Rang
Ihr Ziel einer erneuten Top-Ten-Platzierung in der Weltmeisterschaftsserie hat Laura Lindemann verpasst. Beim zweiten Rennen belegte die 21-jährige Potsdamerin auf der Atlantikinsel Bermuda den 15. Rang. Für eineinhalb Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und zehn Kilometer Laufen benötigte sie 2:08:32 Stunden – knapp sieben Minuten mehr als die siegreiche Lokalmatadorin Flora Duffy. In der Gesamtwertung bleibt Laura Lindemann weiterhin Sechste. Das nächste WM-Rennen steigt am 12. Mai im japanischen Yokohama. tog

JUDO
Schnelles EM-Aus für Galandi
Nach 2:26 Minuten Kampfzeit war die Europameisterschaft in Tel Aviv für Philipp Galandi bereits wieder beendet. Der Athlet des UJKC Potsdam, der im Gewichtslimit bis 100 Kilogramm antritt, musste sich am Samstag gleich bei seinem Auftaktduell gegen den Litauer Karolis Bauza vorzeitig geschlagen geben. tog