• Kader: Babelsberg 03 holt Groß und Scheinig

Kader : Babelsberg 03 holt Groß und Scheinig

Neuzugänge kommen vom HSV und aus Falkensee

Michael Meyer
Alle Bilder anzeigen
Foto: Jan Kuppert
08.06.2011 22:15

Mit Mittelfeldspieler Christian Groß vom Hamburger SV II und Offensivspieler Daniel Scheinig vom SV Falkensee-Finkenkrug meldete Fußball-Drittligist SV Babelsberg 03 am Mittwoch seine Neuverpflichtungen Nummer vier und fünf für die kommende Saison. Zuvor waren Stürmer Malik Bolivard (Hansa Rostock), Torwart Philipp Kühn (Rot Weiss Ahlen) und der polnische Defensivspieler Mateusz Szczur (Polonia Sparta Swidnica) an den Babelsberger Park geholt worden. Bis gestern Abend hatte Trainer Dietmar Demuth damit 13 Spieler unter Vertrag. Weitere Verpflichtungen sollen in den kommenden Tagen bekannt gegeben werden. Igor Jovanovic wechselt währenddessen von Nulldrei zum Liga-Kontrahenten FC Rot-Weiß Erfurt, während sich Robert Paul Pressemeldungen zufolge dem Oberligisten FSV Zwickau anschließt. Offen ist derzeit noch, ob Abwehrspieler Marcus Hoffmann vom Regionalligisten RB Leipzig und Stürmer Nicolas Hebisch vom Zweitliga-Aufsteiger Dynamo Dresden aus ihren Verträgen mit Nulldrei herausgekauft werden.

Christian Groß, der beim SVB einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieb, gehörte in den vergangenen beiden Jahren zum Erstliga-Kader des Hamburger SV, bestritt aber mit der zweiten Mannschaft insgesamt 68 Spiele in der Regionalliga Nord, in denen der jetzt 22-Jährige insgesamt siebenmal traf. Zweimal stand er dabei auch gegen Babelsberg 03 auf dem Feld – beim 6:1-Heimsieg des SVB im Mai 2009 und bei Hamburgs 1:6-Heimniederlage im September des gleichen Jahres, als er zur 1:0-Führung seiner Mannschaft traf. In der vergangenen Saison bestritt der 1,82 Meter große Norddeutsche, der beim SC Sternbusch zu kicken begann, später über den BV Cloppenburg zum VfL Osnabrück wechselte und ab 2006 alle Nachwuchsabteilungen des HSV durchlief, 21 Partien. Am 7. April 2010 wurde er in einem U20-Freundschafts-Länderspiel Deutschland – Italien (4:0) für die letzten 20 Minuten eingewechselt. Nun löste der beidfüßige Spieler seinen Vertrag beim Hamburger SV, um Babelsbergs Mittelfeld zu verstärken. Dem Vernehmen nach soll er sich schon bei seinem ersten Besuch in Babelsberg ins Karl-Liebknecht-Stadion verliebt haben.

Daniel Scheinig kommt vom Brandenburgligisten SV Falkensee-Finkenkrug, für den er im nun beendeten Spieljahr in 27 Einsätzen 19 Tore erzielte. Der 23-Jährige hatte schon im vergangenen Jahr am Babelsberger Park vorgespielt, damals aber scheiterte seine Verpflichtung laut SVB aus beruflichen Gründen. Nun stellte sich der Kicker, der vor dem Abstieg seines bisherigen Vereins 2010 in insgesamt 49 Oberliga-Spielen elfmal getroffen hatte, beim Testspiel gegen die deutsche U19-Nationalmannschaft erneut im Karl-Liebknecht-Stadion vor – und überzeugte Demuth. Scheinig erhält am Babelsberger Park einen Vertrag für ein Jahr mit einer zusätzlichen Option für eine weitere Spielzeit. Michael Meyer

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!