• HV Grün-Weiß Werder: Meistertitel und Aufstieg

HV Grün-Weiß Werder : Meistertitel und Aufstieg

Die Handballer des HV Grün-Weiß Werder haben es geschafft: Durch einen Auswärtssieg in Berlin sicherten sie sich Platz eins in der Oberliga Ostsee-Spree und erhalten damit das Recht, in die 3. Liga - zu ihrem Kooperationspartner - VfL Potsdam hochzuklettern.

Stefan Demuth
Meisterlich. Die von Silvio Krause gecoachten Werderaner haben sich den Titel in der Oberliga Ostsee-Spree gesichert. Dies ist der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte.
Meisterlich. Die von Silvio Krause gecoachten Werderaner haben sich den Titel in der Oberliga Ostsee-Spree gesichert. Dies ist der...Foto: Verein

Aus dem bisherigen Kooperationspartner des 1. VfL Potsdam wird womöglich ein Konkurrent: Der HV Grün-Weiß Werder hat den Aufstieg in die Dritte Liga geschafft. Der Tabellenführer der Handball-Oberliga Ostsee-Spree sicherte sich am vorletzten Spieltag beim Tabellenletzten BFC Preussen mit 27:20 (11:11) vorzeitig die Meisterschaft. Vereinspräsident Norbert Jäger nannte Titel und Aufstieg den größten Erfolg in der 70-jährigen Geschichte des HV Grün-Weiß Werder. Auch wenn es am vergangenen Samstag gemessen an anderen Spielen der Saison kein hochklassiges Spiel seitens der Blütenstädter war, haben sie besonders in der zweiten Halbzeit ihre Klasse bewiesen und die Berliner klar beherrscht.

Am kommenden Samstag findet zu Hause das letzte Meisterschaftsspiel der Saison gegen die SG Uni Greifswald/Loitz statt. Danach feiert die Mannschaft gemeinsam mit den Werderanern Fans die Meisterschaft und den verdienten Aufstieg. Noch ist nicht klar, ob der VfL und Werder in der kommenden Saison tatsächlich in einer Staffel spielen werden. Sollte es so sein, werden die Derbys zu einem Wiedersehen alter Weggefährten: Werder wird nicht nur vom Ex-VfLer Silvio Krause trainiert, schon jetzt sind in den grün-weißen Reihen zahlreiche ehemalige Potsdamer vertreten. Und mit Tobias Frank und Yannik Schindel wechseln zwei weitere Akteure vom VfL nach Werder.