• Heimspiel-Doppelpack: OSC Potsdam empfängt Hannoveraner Teams

Heimspiel-Doppelpack : OSC Potsdam empfängt Hannoveraner Teams

Binnen weniger als 24 Stunden ist der OSC Potsdam gleich zweimal in heimischer Halle gegen Hannover gefordert. Die Erfolgsaussichten sind sehr verschieden. Im Nachwuchs haben die Orcas derweil einen großen Erfolg knapp verpasst.

Philipp Gottfried ist mit den Orcas einmal klarer Außenseiter und einmal Favorit. 
Philipp Gottfried ist mit den Orcas einmal klarer Außenseiter und einmal Favorit. Foto: Sandra Seifert/Verein

Mit 4:4 Punkten belegen die Wasserballer des OSC Potsdam derzeit den dritten Tabellenplatz in der A-Staffel der Bundesliga. Eine weiterhin ausgeglichene Bilanz soll die Mannschaft von Trainer Alexander Tchigir nach diesem Wochenende aufweisen, wenn die Duelle gegen gleich beide Hannoveraner Teams im blu-Bad absolviert sind. Am Samstag empfangen die Orcas zunächst das Champions-League-Team der Waspo 98 (Beginn: 16 Uhr), tags darauf die White Sharks (13 Uhr). 

Die Potsdamer müssen eine gute Mischung finden, in der sie das Match gegen den haushohen Favoriten Waspo mit großer Seriosität bestreiten, ohne den Fokus auf die wohl wichtigere Partie gegen die „Weißen Haie“ zu verlieren. Der Aufsteiger hat diese Situation aber auch zu meistern, schließlich ist er am Samstag beim amtierenden Deutschen Meister Wasserfreunde Spandau zu Gast.

Im ersten Heimspiel dieser Saison hatten die OSC-Männer zuletzt 12:5 gegen Lokalrivale SG Neukölln gewonnen. Dies sei ein „guter Schritt nach vorn“ gewesen, sagt Tchigir. Vor allem defensiv sei dieses Mal sehr gut gearbeitet worden. Allerdings habe sein Team dafür viele gute Torchancen ausgelassen, was wieder besser werden müsse. 

U16-Mannschaft trennt nicht viel von Meisterschaftsbronze

Unterdessen hat der Potsdamer Verein seinen vierten nationalen Medaillengewinn im Jahr 2019 knapp verpasst. Nach jeweils Bronze in der Männer- sowie U18-Bundesliga und im Deutschen U14-Pokal reichte es beim Finalturnier der Deutschen U16-Meisterschaft in Neustadt/Weinstraße nun bloß zum vierten Platz. Mit zwei Niederlagen (12:18 gegen SSV Esslingen und 10:13 gegen White Sharks Hannover) startete der OSC, ehe zum Abschluss ein 10:10 gegen den SC Neustadt stand. Der Gastgeber sicherte sich aufgrund des um zwei Treffer besseren Torverhältnisses Bronze.

Nun hat Potsdam aber an diesem Wochenende gleich die nächste Möglichkeit, nationales Edelmetall zu gewinnen. In ihrer Meisterschaftsendrunde treffen die U14-Orcas auf die gastgebende SV Krefeld 72, Spandau und Esslingen. A.L.