• Erfolg für Potsdamer Geher: Christopher Linke stellt Deutschen Rekord ein

Erfolg für Potsdamer Geher : Christopher Linke stellt Deutschen Rekord ein

20 Kilometer, 19 Jahre und dieselbe Zeit: Christopher Linke vom SC Potsdam hat den Deutschen Rekord über 20 Kilometer Gehen eingestellt - er zog gleich mit Potsdams früheren Top-Athleten Andreas Erm. Auch weitere SCP-Starter durften sich über ihre Leistungen freuen.

Fortschritt. Christopher Linke (Archivbild von der WM 2017) steigerte seine Bestzeit um 17 Sekunden.  
Fortschritt. Christopher Linke (Archivbild von der WM 2017) steigerte seine Bestzeit um 17 Sekunden.  Foto: Bernd Thissen/dpa

La Coruña - Was haben die sozialistische Planstadt Eisenhüttenstadt in Brandenburg und die nordwestspanische Hafenstadt La Coruña gemeinsam? Sie sind die Orte, an denen der Deutsche Rekord der Männer über 20 Kilometer Gehen erzielt wurde – jeweils von Athleten des SC Potsdam. Der Olympia- und Weltmeisterschaftsfünfte Christopher Linke stellte am Samstag beim Meeting in La Coruña die seit 19 Jahren bestehende nationale Bestmarke des früheren SCP-Top-Gehers Andreas Erm auf die Sekunde genau ein. Linke war als Sechstplatzierter des Rennens nach 1:18:42 Stunde im Ziel und steigerte damit seine persönliche Spitzenzeit um 17 Sekunden. Der Japaner Yamanishi Toshikazu (1:17:41) gewann vor Massimo Stano aus Italien (1:17:45) und dem japanischen Weltrekordhalter Yusuke Suzuki (1:17:54).

WM-Norm für Pohle, Schmidt knackt U20-EM-Vorgabe

Freuen durfte sich an der Atlantikküste auch Hagen Pohle. Mit seiner Leistung von 1:21:29 Stunde, die Rang 28 bedeutete, erfüllte der Potsdamer die Norm für die Weltmeisterschaft in Doha (28. September bis 6. Oktober). Außer Pohle und Linke hatte zuvor ebenfalls schon Nils Brembach die WM-Vorgabe unterboten. Weil das bei den Frauen auch Saskia Feige über die 20 Kilometer gelungen war, kann sich ein Quartett des SC Potsdam auf das Welt-Championat vorbereiten. 

Auf der Zehn-Kilometer-Distanz machte zudem SCP-Talent Jakob Johannes Schmidt einen Haken hinter dem geforderten Richtwert für die U20-Europameisterschaft im schwedischen Boras. Schmidt überquerte nach 43:13 Minuten Ziellinie, drückte seine Bestzeit damit um knapp eineinhalb Minuten.