• Ehrung für Potsdamer Stabhochspringerin: Leni Freyja Wildgrube ist Deutschlands "Eliteschülerin des Sports 2018"

Ehrung für Potsdamer Stabhochspringerin : Leni Freyja Wildgrube ist Deutschlands "Eliteschülerin des Sports 2018"

Als "absolutes Ausnahmetalent im Stabhochsprung" wird Leni Freyja Wildgrube bezeichnet. Nach sensationellen Erfolgen 2018 hat die Sportlerin des SC Potsdam nun eine weitere Ehrung erhalten: Unter den deutschen Sportschülern war sie vergangenes Jahr die Beste.

Geehrt. Leni Freyja Wildgrube landete bei der Sportschüler-Auszeichnung vor Jakob Thordsen und Lara Lessmann (v.l.). 
Geehrt. Leni Freyja Wildgrube landete bei der Sportschüler-Auszeichnung vor Jakob Thordsen und Lara Lessmann (v.l.). Foto: DOSB/Chris Christes

Frankfurt am Main - Stabhochspringerin Leni Freyja Wildgrube vom SC Potsdam ist Deutschlands „Eliteschülerin des Sports 2018“. Die 17-Jährige wurde am vergangenen Montag im Rahmen des Neujahrsempfangs des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) in Frankfurt am Main für ihre besonderen schulischen und sportlichen Leistungen des vergangenen Jahres ausgezeichnet. Als Preis erhielt sie ein Stipendium über 5000 Euro. Geehrt wurden die besten Athleten der 43 Eliteschulen des Sports in Deutschland. Auf den Plätzen zwei und drei folgten der Kanute Jakob Thordsen (Hannover) und BMX-Fahrerin Lara Lessmann (Berlin). 

Die Potsdamer Sportschülerin hat 2018 einen sportlichen Höhenflug geschafft. Bei den U18-Europameisterschaften gewann sie mit persönlicher Bestleistung von 4,26 Metern Gold. Danach siegte sie auch noch souverän bei den Olympischen Jugendspielen in Argentinien. Ihre sportlichen Top-Leistungen hatten Leni Freyja Wildgrube in den zurückliegenden Wochen bereits die Ehrungen als Deutschlands Nachwuchs-Leichtathletin und Potsdams Nachwuchssportlerin des Jahres eingebracht. Bei der DOSB-Auszeichnung am Montag wurde sie als „absolutes Ausnahmetalent im Stabhochsprung“ beschrieben.

Die aus Kleinmachnow stammende Wildgrube führte damit die Würdigung von Brandenburger Sportschülern fort. Bei der seit 2009 von DOSB und Sparkassen-Finanzgruppe ausgetragenen Wahl wurden auch schon die Cottbuser Radfahrerin Emma Hinze (Gold/2015) sowie aus Potsdam der Schwimmer Johannes Hintze (Silber/2016), Judoka Marlene Galandi (Bronze/2017) und Triathletin Laura Lindemann (Bronze/2016) unter den besten „Eliteschülern des Sports“ in Deutschland geehrt.