• Deutsche Meisterschaft im Wasserball: Titelträger werden im Potsdamer blu-Bad ermittelt

Deutsche Meisterschaft im Wasserball : Titelträger werden im Potsdamer blu-Bad ermittelt

Zum zweiten Mal in diesem Jahr ist das Potsdamer Sportbad blu Schauplatz für ein nationales Wasserballturnier. Diesmal wird um den deutschen U14-Thron gespielt. Die Bundesliga-Männer des OSC Potsdam treten derweil bei ihrem Kooperationspartner an.

Arena für die Besten. Im Sportbad blu steigt die Deutsche U14-Meisterschaft - mit dem OSC Potsdam.
Arena für die Besten. Im Sportbad blu steigt die Deutsche U14-Meisterschaft - mit dem OSC Potsdam.Foto: Sandra Seifert/Verein

Potsdam - Mit der Endrunde um die Deutsche U14-Meisterschaft endet am Wochenende im Potsdamer Sport- und Freizeitbad blu das lange Wettkampfjahr des Wasserball-Nachwuchses vom OSC Potsdam. Nach den jeweils mit dem vierten Rang guten Platzierungen in den Wettbewerben der U18 und U16 will sich Potsdam auch in dieser Altersklasse stark präsentieren. Ob es mit dem Heimnimbus im Rücken sogar zu einer Medaille reichen könnte, ist beim Blick auf die Saisonergebnisse zwar eher unwahrscheinlich, unmöglich laut Trainer André Laube aber ganz sicher nicht: „In den vorherigen Wettbewerben konnten wir keinen unserer Gegner schlagen. Daher sind wir klarer Außenseiter. Oft war es aber nur ganz knapp, sodass wir sicher für eine Überraschung gut sind.“

Am Freitag geht es für den OSC gegen den klaren Turnierfavoriten SSV Esslingen (Beginn: 18.20 Uhr). Die Süddeutschen haben mit diesem Jahrgang seit Monaten keine Partie mehr verloren. „In den Spielen danach können wir aber durchaus mitspielen“, so Laube. Am Samstag kommt es zum Lokalderby gegen die Wasserfreunde Spandau (10.20 Uhr) und den SV Bayer Uerdingen (17.15 Uhr). Mit den Partien gegen den SV Zwickau (11.30 Uhr) und den White Sharks Hannover (14.45 Uhr) endet am Sonntag für den OSC das Turnier. Ins potenzielle Endspiel (16 Uhr) wurden Esslingen und Zwickau gesetzt, die bereits im diesjährigen Deutschen Pokal die ersten beiden Ränge unter sich ausgemacht hatten. Nach der Austragung der Final-Four-Turniere im Deutschen Pokal im Mai wird mit der U14-Endrunde bereits das zweite Großereignis 2018 im blu steigen. 

Unterdessen treten die OSC-Männer am morgigen Samstag in der Schwimmhalle Schöneberg zum Bundesligaspiel gegen Rekordmeister Spandau an (17 Uhr). Vorige Woche unterlag Potsdam seinem Berliner Kooperationspartner beim Supercup in Hannover mit 7:18. A.L.