• Deutsche Kleinboot-Meisterschaft in Köln: Silber für Potsdamer Ruderin Annabel Oertel

Deutsche Kleinboot-Meisterschaft in Köln : Silber für Potsdamer Ruderin Annabel Oertel

Die Deutsche Kleinboot-Meisterschaft in Köln war ein wichtiger Meilenstein in der diesjährigen Ruder-Saison. Potsdam schaffte es einmal auf das Podium - in der am Seekrug besonders wichtigen Diszplingruppe Frauen-Riemen. Zudem gab es eine zufriedene Rückkehrerin.

Mit Medaille dekoriert. Die Potsdamerin Annabel Oertel (l.) gewann Silber im Zweier.
Mit Medaille dekoriert. Die Potsdamerin Annabel Oertel (l.) gewann Silber im Zweier.Foto: DRV/Seyb

Köln - Bei der Deutschen Kleinboot-Meisterschaft in Köln schnitt der Ruder-Club Potsdam am besten bei den Riemen-Frauen ab, für die am Seekrug auch der zentrale Bundesstützpunkt angesiedelt ist. Im Zweier holte Annabel Oertel mit ihrer Rostocker Partnerin Christin Stöhner Silber, Isabelle Hübener und Alyssa Meyer (Berlin) wurden Fünfte. Das reine RCP-Duo Melanie Göldner/Anna Härtl landete auf Platz sieben, während auch ihre Vereinskolleginnen Katarina Tkachenko (zehn) und Lea Dahn (zwölf) mit den jeweiligen Bootspartnerinnen im B-Finale standen.

Mit ihrem neunten Platz im Damen-Einer war derweil Daniela Schultze zufrieden. „Wegen Verletzungen und Krankheiten hatte ich eineinhalb Jahre Wettkampfpause. Der Wiedereinstieg jetzt war okay“, sagt die Europameisterin von 2018. Bei den Herren reichte es für Olympiasieger Hans Gruhne nur zum Sieg im C-Finale, also dem 13. Rang der Gesamtwertung. Ob Potsdamer Ruderer im weiteren Saisonverlauf zur deutschen A-Nationalmannschaft gehören werden, ist offen. In drei Wochen folgt eine weitere Überprüfungsregatta in Duisburg.

In den Nachwuchsklassen beim Kleinboot-Championat präsentierte sich der RCP „ordentlich“, wie Trainerin Uta Salomon einschätzte. Neben den Riemen-Frauen setzten sich Maren Völz, David Junge und Klas Ole Lass in den Einern, Mattes Schönherr/Marvin Paul im Zweier sowie die Vierer-Crew Meike Meyer/Emma-Lina Kögler/Kristin Wagner/Klara Kerstan gut in Szene.