• Babelsberg verpflichtete Marian Unger

Sport : Babelsberg verpflichtete Marian Unger

Auch Rainer Müller sowie Hassan und Joan Oumari kommen zu Nulldrei

Michael Meyer

Torwart Marian Unger kommt zur neuen Saison vom Regionalliga-Konkurrenten 1. FC Magdeburg zum SV Babelsberg 03. SVB-Cheftrainer Dietmar Demuth verkündete diese Personalie gestern Abend auf der SVB-Mitgliederversammlung. Außerdem verpflichtete Nulldrei für die Defensive den 22-jährigen und 1,80 Meter großen Rainer Müller vom TuS Heeslingen sowie die Brüder Hassan (21) und Joan Oumari (19). Als weiterer Spieler verlässt Pascal Fofie wieder den Verein.

Der 24-jährige und 1,88 Meter große Marian Unger durchlief die Jugendmannschaften des FC Carl Zeiss Jena, wo er später auch zwei Jahre im Männerbereich aktiv war. 2004 wechselte der Blondschopf dann zum Oberligisten MSV Neuruppin. Mit Neuruppin erspielte er 2005 den Landespokal – durch ein 2:1 nach Verlängerung im Finale daheim gegen Babelsberg 03. Im daraus resultierenden DFB-Pokalspiel gegen den FC Bayern im Berliner Olympiastadion fiel Unger den Münchener Spähern auf, die ihn zu einem Probetraining einluden. „Drei Tage war ich dann bei den Bayern, trainierte sogar mit Felix Magath und den Profis. Ich hatte geschafft, wovon andere nur träumen“, erinnert sich der Keeper mit dem Spitznamen „Oli“.

Letztlich wurde aber nichts aus einem Wechsel zum deutschen Rekordmeister. Also suchte Unger neue Herausforderungen. 2006 wechselte er zum VfL Osnabrück, wo er aber als Nummer Zwei nur zu sechs Einsätzen in der Oberligamannschaft kam. Im letzten Sommer ging er dann zum 1. FC Magdeburg, für den er vier Regionalliga-Partien bestritt. Nach zwei harten Jahren will Unger nun endlich wieder kontinuierlich spielen. Babelsbergs Cheftrainer Dietmar Demuth hat ihm allerdings deutlich gemacht, dass es bei ihm keine gesetzte Nummer Eins gibt – ausschließlich die Leistung auf dem Trainingsplatz soll entscheiden. Er muss also mit demkürzlich verpflichteten 19- jährigen Keeper Daniel Zacher, der von Dynamo Dresden kommt, um den Stammplatz zwischen den Pfosten kämpfen.

Auf der gestrigen Mitgliederversammlung teilte Schatzmeister Harald Leek mit, dass der SVB mit einem Etat von 1,5 Millionen Euro in die neue Regionalliga- Saison geht. Die 58 anwesenden der insgesamt 534 Vereinsmitglieder wählten Remondis-Vertriebsleiter Erhard Breisch neu in den Aufsichtsrat und Enrico Große für den scheidenden Marcell Fensch zum neuen Nachwuchsausschuss-Vorsitzenden. Michael Meyer