• Auftakt in der Handball-Oberliga: Werders junge Wilde starten in die Saison

Auftakt in der Handball-Oberliga : Werders junge Wilde starten in die Saison

In der Blütenstadt gehen die Handball-Männer wie auch -Frauen wieder auf Torejagd. Im Vergleich zur Vorsaison hat sich einiges verändert. 

Foto: Jens Wolf/dpa

Nach fast zehnwöchiger Vorbereitung wird ab dem morgigen Samstag in Werder wieder Oberliga-Handball gespielt. Sowohl die Frauen als auch die Männer des HV Grün-Weiß Werder starten mit einem Heimspiel in die neue Saison.

Dabei treten die Männer mit dem jüngsten Team aller Oberligamannschaften an. „Unsere Mannschaft ist wild, hungrig und dynamisch. Diese Attribute haben wir auf unserer Plusseite“, sagt Trainer Steffen Schieke. Mit Tempo-Handball sollen die Konkurrenz beeindruckt und den Fans attraktive Vorstellungen geboten werden. Das Ziel der jungen Werderaner Mannschaft ist ein gesicherter Mittelfeldplatz. „Wir wollen uns von Woche zu Woche entwickeln und werden dafür noch einige Zeit brauchen“, sagt Schieke. Es gilt, neun neue Spieler zu integrieren, gleich vier davon kommen mit einem Zweitspielrecht aus der Potsdamer A-Jugend.

Heimpartien am ersten Spieltag

Das Frauenteam dagegen verzeichnet für die neue Saison nur einen Abgang und mit Kimberley Haagen einen Neuzugang. Torfrau Rina Dörner und Kreisläuferin Anika Fängler sind nach ihrer Babypause wieder zurück im Team. Ziel der Frauen: An die Leistungen des Vorjahres anzuknüpfen und am Ende der Saison ein Top-5-Platz. Mit Lucas Schönebeck hat das Team einen neuen, jungen Trainer gewonnen. Er soll seine Zeit als Cheftrainer bekommen und genießt uneingeschränktes Vertrauen des Vorstandes.

Die Stärke seines Teams sieht Schönebeck eindeutig in dem Ehrgeiz aller Spielerinnen, immer 100 Prozent bringen zu wollen. Die Abwehr sieht er als bereits sehr stabilen Mannschaftsteil. „Potenzial haben wir im Tempospiel und der Spielsteuerung, wo wir uns ganz klar verbessern wollen“, so der Trainer.

Den Saisonauftakt bestreiten die Frauen gegen den Rostocker Handball Club (Beginn 16 Uhr). Die Männer spielen um 18 Uhr gegen den Sp.Vg. Blau-Weiß 1890 Berlin.