• Zwangspause beendet: Kinos in Potsdam und Werder starten wieder mit Programm

Zwangspause beendet : Kinos in Potsdam und Werder starten wieder mit Programm

Das Babelsberger Thalia-Kino und das Scala-Kino öffnen nach einer Corona-Pause wieder für Besucher - allerdings unter geänderten Bedingungen.

Das Thalia-Kino in Babelsberg öffnet wieder.
Das Thalia-Kino in Babelsberg öffnet wieder.Foto: Manfred Thomas

Potsdam - Das Babelsberger Thalia-Kino und auch das Scala-Kino im mittelmärkischen Werder (Havel) spielen ab dem heutigen Donnerstag wieder Filme. Nach der monatelangen Zwangspause aufgrund der Corona-Eindämmungsverordnungen hätten die Filmtheater zwar schon seit dem 6. Juni wieder öffnen dürfen, doch fehlten den meisten Häusern aktuelle Filme. Zudem mussten die Kinos erst die Hygiene- und Abstandsvorschriften umsetzen. 

[Abonnieren Sie kostenlos den neuen PNN-Newsletter "Potsdam Heute"Hier geht es zur Anmeldung.]  

Als erstes Kino in der Region hatten die Kleinmachnower Kammerspiele seit dem 13. Juni mit Kino-Sondervorstellungen begonnen. Ein reguläres Kinoprogramm wird auch mit dem heutigen Donnerstag anlaufen, hieß es. Das Kino im Potsdamer Filmmuseum öffnete zunächst nur an Wochenenden für ausgewählte Filmvorführungen. Das Potsdamer Uci Luxe-Kino in den Bahnhofspassagen ist noch immer geschlossen.

Zunächst wird das Babelsberger Kiezkino mit drei Filmen und insgesamt weniger Vorstellungen pro Tag starten, um die Besucherströme im Haus zu entzerren, hieß es aus dem Thalia. Auch das Sitzplatzangebot in den vier Sälen ist aufgrund der Abstandsregeln stark reduziert. Tickets für die Vorstellungen werden zunächst ausschließlich online verkauft, im Kino werden Besucher durch Thalia-Mitarbeiter platziert. Der Scala-Kulturpalast in Werder (Havel) spielt zunächst je einen Familien- und einen Erwachsenenfilm. Im Kino sitzen die Besucher mit Abstand. In den Kinos muss ein Mund-Nase-Schutz nur getragen werden, bis man auf seinem Platz im Saal sitzt.


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.