• Zustimmung im Bauausschuss: Grünes Licht für Hotel am Hauptbahnhof

Zustimmung im Bauausschuss : Grünes Licht für Hotel am Hauptbahnhof

Ein großes Zwei-Sterne-Hotel mit 180 Zimmern und 60 Appartements soll direkt am Potsdamer Hauptbahnhof entstehen. Eine erste Hürde hat das Vorhaben nun genommen.

Die Wagenhalle soll mit einem Neubau ergänzt werden.
Die Wagenhalle soll mit einem Neubau ergänzt werden.Visualisierung: Stadt Potsdam

Potsdam - Die Pläne für den Bau eines Hotels über der ehemaligen Wagenhalle zwischen Bahnhofsgebäude und den Semmelhaack-Wohnblocks in der Friedrich-Engels-Straße in der Innenstadt haben die nächste Hürde genommen. Am Dienstagabend stimmte der Bauausschuss ohne längere Debatte für den Bebauungsplan und für einen städtebaulichen Vertrag. Damit gilt auch ein positives Votum in der nächsten Stadtverordnetenversammlung Ende Januar 2020 als sicher.

Der Berliner Investor Newstone Immobilien GmbH plant ein Zwei-Sterne-Hotel mit rund 180 Zimmern mit einer Größe von jeweils 20 Quadratmetern. Ferner sind 60 sogenannte Longstay-Appartements vorgesehen, die etwas größer ausfallen. 

Auch Gastronomie und ein Spa-Bereich sind geplant

Das Gebäude soll dabei maximal 18,50 Meter hoch sein. Vorgesehen ist auch eine Gastronomie, Tagungsräume mit bis zu 350 Quadratmeter Nutzfläche und ein Spa-/Fitness-Bereich mit rund 500 Quadratmetern.

In der Vergangenheit gab es wie berichtet auch Kritik an dem Projekt. Für das Hotel gibt es offensichtlich Bedarf, seit Jahren schon steigen in Potsdam die Touristenzahlen. Weitere Hotelbauten sind bereits im Bau, zum Beispiel neben der Hauptpost in der Straße Am Kanal oder neben den Bahnhofspassagen in der Babelsberger Straße. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.