• Youtuber-Treffen in Potsdam: Generation Selfie

Youtuber-Treffen in Potsdam : Generation Selfie

Bei den ersten Videodays in der Metropolishalle konnten Teenager ihre Idole live erleben: Internet-Filmer, die wie Stars gefeiert wurden. Der Andrang war groß.

Youtuberin Melissa Lee moderierte das Treffen in Potsdam und freute sich über die Veranstaltung: "Die Begegnung mit den Fans ist immer total schön."
Youtuberin Melissa Lee moderierte das Treffen in Potsdam und freute sich über die Veranstaltung: "Die Begegnung mit den Fans ist...Foto: M. Thomas

Potsdam - Am Ende hat sie sich doch getraut. Etwas schüchtern zwar, aber bestimmt, drückt Lena Fox dem Sänger Mario Novembre einen Stift in die Hand und lässt ihn auf ihrem T-Shirt unterschreiben. Die 13-Jährige war am Sonntag und Montag eine von mehr als 3000 Besuchern der Videodays. Das große Treffen von Filmern, die auf der Internet-Plattform YouTube aktiv sind und dort Hunderttausende Fans haben, findet schon seit 2011 mit zuletzt etwa 15 000 Besuchern in Köln statt. Am Wochenende war die Babelsberger Metropolishalle erstmals Austragungsort. An zwei Tagen konnten Fans, die teilweise schon seit 5.45 Uhr vor der Halle warteten, um ganz vorne mit dabei zu sein, ihren Internetstars ganz nahe kommen, Fotos mit ihnen machen und sich Autogramme holen. Am Sonntag gab es außerdem noch eine große Bühnenshow, auf der verschiedene Musiker der YouTube-Szene ihre Songs präsentierten.

Moderiert wurde die Show von Melissa Lee, die mit ihrem Kanal breedingunicorns – zu Deutsch: Einhörner züchten – zu den Kreativen der YouTube-Szene gehört. Eigentlich Modedesignerin, die in ihrem Berliner Laden fröhliche Mode und Accessoires selbst schneidert, präsentiert sie seit 2014 auf ihrem Kanal Basteltipps und allerlei Buntes. Am Sonntag kommt sie allerdings ganz in schwarz: „Für mich ist jetzt Halloweenzeit, da wird es dunkler“, erklärt sie und schießt nebenbei mit Fans die ersten Fotos. „Die Begegnung mit den Fans ist immer total schön, aber es ist auch immer noch etwas surreal, wenn jemand Autogramme von mir haben möchte.“ Schon zum zweiten Mal ist sie als Moderatorin dabei und freut sich auf die vielen Auftritte.

Die waren vor allem musikalischer Natur. Denn obwohl die Themen in den Videos der verschiedenen Videoblogger auf YouTube von Schminken über Bücher bis hin zu Kochrezepten reichen, sind unter den rund 200 Künstlern auf den Videodays in Potsdam auch einige Musiker. Darunter unter anderem die Band Fewjar, Carlotta Truman und Teenieschwarm Mike Singer, dessen YouTube-Kanal mehr als 300 000 Abonnenten zählt. Als der 16-Jährige Sänger den roten Teppich vor der Metropolishalle betritt, wird er von einer jubelnden und laut kreischenden Menge begrüßt – Szenen, die man sonst nur von großen Konzerten kennt. Immerhin: Niemand bricht ohnmächtig zusammen. Allerdings fangen einige junge Fans an zu weinen, als ihr Idol ihnen auf einmal ganz nahe ist. Auch Lena steht am Teppich, allerdings zu weit hinten, um ein Autogramm zu bekommen. „Es war aber trotzdem cool, die Leute mal so nahe zu sehen“, sagt sie. Erst einen Tag später bekommt sie dann auch noch das Autogramm von Mike Singer und sogar ein Grußvideo für eine daheimgebliebene Freundin.

Der 16-jährige Sänger Mario Novembre hat 70.000 Abonnenten

Dafür darf die 13-Jährige bereits am Sonntag ihrem Schwarm Mario Novembre ganz nahe kommen und steht deswegen ganz hibbelig in der Metropolishalle. Gemeinsam mit ihren Freundinnen Leontine und Alina sowie weiteren zehn Fans hat die Potsdamerin ein Treffen mit dem 16-jährigen Sänger gewonnen. Der zählt auf seinem Kanal inzwischen immerhin mehr als 70 000 Abonnenten und wird heiß umschwärmt. „Wir sind schon ganz schön aufgeregt“, sagt Lena kurz vor der Begegnung und erklärt, was sie an dem jungen Sänger toll findet: „Er hat eine sehr schöne Stimme und sieht auch wirklich gut aus.“ Die Freundinnen nicken bestätigend. Einen Fragenkatalog haben sie nicht vorbereitet. Sie wollen spontan gucken, was sich ergibt. Als Mario Novembre dann vor seinen Fans steht, traut sich allerdings erstmal keine von ihnen, etwas zu sagen. Der Musiker, der seine Songs seit einem Jahr selbst auf der Gitarre komponiert, nimmt es gelassen, umarmt jeden zur Begrüßung, schreibt Autogramme, gibt sich insgesamt sehr bodenständig. Nach und nach aufkommende Fragen beantwortet er geduldig und schließlich traut sich dann auch Lena. Ob er vor Auftritten sehr aufgeregt sei, möchte sie von Novembre wissen. „Das gehört irgendwie dazu“, antwortet er. Allerdings freue er sich auf jeden Auftritt und die direkte Reaktion der Fans. „Ich will meinen Zuhörern ein Lächeln ins Gesicht zaubern und wenn das klappt, bin ich zufrieden.“

Beim anschließenden Auftritt scheint das zu gelingen, der Jubel der Fans in der voll besetzten Halle ist groß. Vorne an der Bühne drängen sich die Fans, während Melissa Lee und Co-Moderator Dominik gut gelaunt die einzelnen Acts ansagen. Im hinteren Teil sitzen Fans auf dem Boden, dazwischen auch einige YouTuber, die es noch nicht zu den ganz Großen geschafft haben und von den Teenies unerkannt bleiben. Zum Beispiel Lukfair, der sich auf seinem Kanal Themen wie Comics oder Serien widmet. Die Videodays sieht er eher entspannt, den Kreischalarm für die Kollegen nimmt er mit Humor, die Show gefällt ihm gut. Auch Lena ist begeistert. Vor allem aber ist sie erleichtert, dass das Treffen mit Mario Novembre so gut gelaufen ist. „Er war voll entspannt und ich bin es jetzt auch“, sagt sie: „Und ich bin so froh, dass ich mich noch getraut habe, etwas zu sagen. Mir geht es gerade richtig gut.“

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

Autor