• Wohnen in Potsdam: Tauschbörse für Wohnungen soll im Juli starten
Update

Wohnen in Potsdam : Tauschbörse für Wohnungen soll im Juli starten

In den nächsten Wochen will das Rathaus umfassend über die neue Wohnungstauschbörse informieren. Sie soll ab Juli nutzbar sein. 

Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Die lange angekündigte Potsdamer Wohnungstauschbörse soll im Juli in Betrieb gehen. Das teilte die Stadtverwaltung am Montag auf PNN-Anfrage mit. In der nächsten Woche will das Rathaus umfassend über das Online-Angebot informieren. Eigentich sollte die Tauschbörse Anfang des Jahres eröffnen, doch dann legte ein Hackerangriff die Computersysteme der Stadtverwaltung wochenlang lahm. 

Senioren sollen leichter mit jungen Familien tauschen können

Mit der seit Jahren speziell von den Potsdamer Linken geforderten Börse soll der Potsdamer Wohnungsmarkt entlastet werden. Senioren, die allein in größeren Wohnungen leben, sollen diese leichter mit jungen Familien tauschen können. Die Einrichtung einer Tauschzentrale war schon 2015 im Zuge des Wohnkonzepts beschlossen worden. Der Start musste immer wieder verschoben werden.

[Abonnieren Sie kostenlos den neuen PNN-Newsletter "Potsdam Heute": Hier geht es zur Anmeldung.]

Potsdam könnte hunderte Wohnungen für Familien gewinnen, wenn Ruheständler eine kleinere Wohnung finden würden. Das ist auch das Ergebnis einer bundesweiten Studie des Immobilienunternehmens Pantera AG. Demnach könnten in der Stadt rund 50.000 Quadratmeter zusätzliche Wohnfläche zur Verfügung stehen, wenn Einwohner über 65 Jahren attraktive Alternativen finden würden. 

Für die Studie wurde eine repräsentative Befragung durchgeführt. Demnach würden landesweit 45 Prozent der Befragten gern im Ruhestand in eine kleinere Wohnung umziehen – vorausgesetzt es gebe entsprechend attraktive Angebote. Die Studienmacher haben diese Ergebnisse mithilfe statistischer Daten auf Potsdam umgerechnet. In Potsdam gebe es mehr als 18.000 reine Seniorenhaushalte. Neben dem Tausch gehe es auch darum, diesen Bedarf beim Neubau zu berücksichtigen. Indirekt helfe das dann auch wohnungssuchenden Familien. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.