• Wochenendtipps für Potsdam: Radeln, stempeln, heiraten

Wochenendtipps für Potsdam : Radeln, stempeln, heiraten

Ein Besuch auf dem Lamahof, ein Einblick in die einstige Industriemetropole Brandenburg an der Havel, ein Rokokomusical und einiges mehr - die Wochenendtipps der PNN.

Die Lamas dürfen gestreichelt und gefüttert werden.
Die Lamas dürfen gestreichelt und gefüttert werden.Foto: Ottmar Winter

Lamaliebe. Der Märkische Lamahof bietet jetzt Kennenlernstunden für alle Freunde der kleinen Kamele. Dabei geht es auf die Weide zu den Tieren, die gestreichelt und gefüttert werden dürfen. Die Gäste bekommen eine kleine „Einführung in die Lama- und Alpakakunde“. Der Eintritt kostet 10 und 15 Euro. Freitagnachmittag ab 15 Uhr auf dem Märkischen Lamahof, Freiherr-von-Loeben- Straße 2 in 15749 Mittenwalde, OT Schenkendorf. Auch der Hofladen hat geöffnet. Mehr Infos unter Tel.: 01522/ 8752653 und auf www.zadik-lamas.de

Wo der Stahl gehärtet wurde. Mit dem Fahrrad geht es durch die jüngere Geschichte der einstigen Industriemetropole Brandenburg an der Havel, um die Architektur der Moderne, der Nachkriegszeit und Ostmoderne zu entdecken. Vorbei an den Brennabor-Werken, am berüchtigten Gefängnis Brandenburg Görden bis zum beeindruckenden Industriemuseum, dem früheren Stahlwerk. 

Die Tour „Rauchende Schlote, rote Sterne und Ostmoderne“ vom Veranstalter Berlins Taiga beginnt um 11.15 Uhr am Bahnhof Brandenburg, die Anreise per RE ist empfohlen. Die Teilnahme kostet pro Person 25 Euro, inklusive Mietfahrrad sind es 40 Euro. Die Tour dauert 3,5 bis 4 Stunden und findet bei jedem Wetter statt. Anmeldung und Infos auf www.berlinstaiga.de.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Herbstwanderung. Mit DWV-Wanderführerin Ulrike Braun geht es am Samstag durch die Feuchtgebiets- und Endmoränenlandschaft des Naturparks Nuthe- Nieplitz. Die Strecke führt an den Kähnsdorfer See, Richtung Stücken und über den Ortolanweg über den Fichtenberg und die Grämitzberge zurück. Start ist um 11.30 Uhr an der Gaststätte Weinschmiede Fresdorf, Luckenwalder Straße 222 in Fresdorf. Ankunft gegen 15.30 Uhr. 3 Euro kostet das Mitwandern. 

Follow Influencerin Luise. Königin Luise hatte herrliche Tapeten in ihrem kleinen Paretzer Schloss. Am Samstag werden Kinder selber zum Designer: Nach einer Führung werden eigene Tapetenmuster entworfen und gedruckt. Am Samstag von 14 bis 16 Uhr. Kontakt und Anmeldung unter Tel.: (033233) 73 611. Schloss Paretz, Parkring 1, 14669 Ketzin/Havel OT Paretz.  

Hier wird geheiratet. „Alpenhochzeit“ heißt das Rokokomusical, in dem Giovanni Battista Pergolesis komische Operette „Die schlaue Bäuerin“ und Michael Haydns „Die Hochzeit auf der Alm“ eine alpenländische Volksmusik-Klassik-Synthese eingehen. Das Stück bietet Musik, Gesang, Literatur und Satire. Solisten sind Yuri Mizobuchi, Stephen Barchi und Daniel Steiner, es spielt das Mozartensemble Berlin. Am Samstag, 19 Uhr, und Sonntag,16 Uhr, im Schlosstheater im Neuen Palais, Sanssouci. Reservierung und Kartenbestellung unter Tel. (030) 98 51 88 89 und an der Abendkasse. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.