• Wochenendtipps für Brandenburg: Von Feen, Fontane und eingebildeten Kranken

Wochenendtipps für Brandenburg : Von Feen, Fontane und eingebildeten Kranken

Noch nichts vor am Wochenende? Wir zeigen, was in Potsdam und Brandenburg los ist.

Musik auf der Insel. Das Inselleuchten- Festival in Marienwerder ist ein Muss für alle Romantiker. Das Kulturinselchen an der Leesenbrücker Schleuse im Finowkanal verwandelt sich für drei Tage in ein Märchenland, in dem Feen und Fabelwesen die Gäste umgarnen. Nachts leuchten Hunderte Kerzen, hübsch anzusehen auch während einer Kahnfahrt um die Insel. Vor allem aber wird Musik gemacht, jeden Abend treten drei Bands auf. Gäste in diesem Jahr sind unter anderem Bukahara, Ulrich Tukur & Band sowie Element of Crime – und natürlich die Band von Festivalinitiator und Schauspieler Axel Prahl. Freitag bis Sonntag, Anreise: Schleuse Leesenbrück, 16348 Marienwerder. Tageskarten kosten 49,50 Euro. Mehr Infos und Tickets finden sich im Internet unter www.inselleuchten.de.

Musik auf der Kiste. Die Fercher Obstkistenbühne spielt wieder auf, am Samstag um 20 Uhr mit ihrem Programm „Was Fontane nicht erlaufen“, Karten kosten 10 bis 18 Euro. Am Sonntag findet um 15.30 Uhr das Familienkonzert „Ahoi, Piraten“ statt, Karten gibt’s hier für 5 bis 12 Euro. Dorfstraße 3a, 14548 Schwielowsee, Ortsteil Ferch, Tel.: (03 32 09) 714 40. Mehr Infos auf www.fercherobstkistenbuehne.de.

Landpartie mit Luther. Schloss und Schulmuseum Reckahn sind bedeutende Orte für die moderne Pädagogik, die hier bereits im 18. Jahrhundert gelebt wurde. Samstag und Sonntag wird hier mit verschiedenen Veranstaltungen und Musik an das Reformationsjubiläum erinnert. Am Samstagnachmittag finden zudem ab 14 Uhr historische Unterrichtsstunden statt, am Sonntag um 11.30 Uhr gibt es eine Lesung mit Heiner Geißler. Der Eintritt kostet 10 Euro, Tageseintritt 25 Euro, Kinder unter 14 Jahren sind frei. Mehr Info zur Anreise und genaues Programm auf www.litpotsdam.de.

Rasende Kipper. Das nächste Rennen der Deutschen Dumper-Meisterschaft beginnt am Sonntag um 14 Uhr in Mildenberg. Die Rennstrecke auf dem Ziegelleiparkgelände, Ziegelei 10, 16792 Zehdenick, befindet sich auf der Wiese vor der Tonhalde. Die Muldenkipper müssen dort Strecke und Parcour zurücklegen. Mitmachen kann jeder, der sein Fahrzeug vorher technisch abnehmen lässt. Zuschauer zahlen 8 Euro, Kinder 4 Euro, Parkeintritt und Ziegeleibahnrundfahrt inklusive. Mehr Info auf www.ddm-dumper.de.

Frau Luther in Sacrow. Beim Konzert mit dem Potsdamer Orlando-Ensemble für Alte Musik wird am Sonntag in Wort und Musik das Leben der Katharina von Bora musikalisch nachgezeichnet. Die Sopranistin Juliane Esselbach schlüpft in die Rolle der Ehefrau Luthers und berichtet über ihre Flucht aus dem Kloster Nimbschen, darüber, wie sie Unterschlupf bei dem Maler Lucas Cranach fand, wie sie Luther heiratete und über all das, was darauf folgte. Dazu erklingen Werke zahlreicher Komponisten aus dem 16. Jahrhundert. Am Sonntag um 15 Uhr in der Heilandskirche in Sacrow, der Eintritt ist frei.

Vier Gitarristen im Wald. Im Jagdschloss Grunewald ist am Samstag das Berlin Guitar Quartet zu Gast, ab 18.30 Uhr gibt es klassische Gitarrenkompositionen des 19. und 20. Jahrhunderts, Jazz, Südamerikanisches und eigene Stücke der Musiker zu hören. 15 Euro, ermäßigt 12 Euro kostet der Eintritt inklusive Schlossbesichtigung bis 18 Uhr (letzter Einlass 17.30 Uhr). Anreise: Jagdschloss Grunewald, Hüttenweg 100 (am Grunewaldsee), 14193 Berlin. Mehr Infos auf www.spsg.de.

Letzter Aufruf für die Antonov. An den Sommerwochenenden sind ab sofort wieder das Flugplatzmuseum und der historische Hangar Strausberg geöffnet, hier steht auch eine Antonov AN-2, die besichtigt werden kann. Führungen beginnen am Samstag um 15 Uhr und am Sonntag um 10 Uhr. Treffpunkt ist der Eingang zum Museum. Eintritt: Kinder bis 14 Jahre frei, Jugendliche bis 18 Jahre zahlen 1,50 Euro, Erwachsene 2 Euro. Anreise: Flugplatzstraße F1 20, 15344 Strausberg, mehr Infos auf www.strausbergerflugplatzmuseum.de.

Hypochonder heute. „Der eingebildete Kranke“ ist auch heute noch aktuell und das Potsdamer Theater Poetenpack erzählt die berühmte Komödie von Moliere über den Hypochonder Argan als neues Sommertheaterstück. Am Samstag um 20 Uhr ist Premiere auf der Open-Air-Bühne im Schlossgarten in 39343 Hundisburg. Kartenreservierung via Internet unter www.theater-poetenpack.de. spy

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.