• Wochenend-Tipps für Brandenburg: Schwere Jobs und der Berg ruft

Wochenend-Tipps für Brandenburg : Schwere Jobs und der Berg ruft

Selbst erleben, wie einst die Roggenfelder geerntet wurden, und bei heißen Temperaturen das ausgekühlte Stahlwerk erkunden: Hier sind unsere Tipps für das Wochenende in Brandenburg.

Besucher im Industriemuseums Brandenburg an der Havel.
Besucher im Industriemuseums Brandenburg an der Havel.Foto: dpa

Knochenjob I

Auch vor Mähdrescherzeiten musste das Getreide im Sommer vom Feld. Wie diese Arbeit aussah, kann man bei der Roggenernte auf den Glauer Feldern erleben und selber ausprobieren – mitmachen ausdrücklich erwünscht. In der Veranstaltungsreihe „Altes Handwerk neu entdeckt“ wird gezeigt, wie man mäht, Puppen aufstellt, wie Korn gedroschen, gereinigt und gemahlen wird. 

Am Samstag von 17 bis 19 Uhr im NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal, 14959 Trebbin – Blankensee, Mehr Info auf www.naturpark-nuthe-nieplitz.de. Bitte anmelden unter  (033731)700462. Geeignet für Teilnehmer ab 14 Jahren.

Knochenjob II

Auch die Arbeit im Stahlwerk war Knochenjob. Im Alten Stahlwerk in Brandenburg an der Havel, heute Industriemuseum, kann man nachempfinden, wie hier zwischen 1914 und 1993 bei Lärm und Hitze Stahl gekocht wurde. Besucher bekommen Helm und Kittel können sich in der riesigen Ofenhalle, die aussieht, als hätten die Arbeiter nur kurz Mittagspause, frei bewegen und Werkstätten, Fahrzeuge und Kantine erkunden. Im Museumsbereich wird die Geschichte des Werks erzählt. Die Halle ist herrlich kühl - unser Tipp für heiße Tage.

Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 6, ermäßigt 3 Euro. August-Sonntag-Straße 5 in 14770 Brandenburg an der Havel.

An der der Burg Rabenstein. 
An der der Burg Rabenstein. Foto: Kitty Kleist-Heinrich (Archiv, 2017)

Berg und Burg

Wie eine echte Märchenburg steht Burg Rabenstein im dichten Fläming-Wald auf einem Berg. Vom Dorf Raben ist es nur eine kleine Wanderung, auch für kurze Kinderbeine geeignet. Samstag und Sonntag findet hier um 12 Uhr eine Führung statt: mit Musikern in historischen Gewändern, die unterwegs die Gäste unterhalten.

Die Teilnahme kostet 7 Euro, ermäßigt 4 Euro. Zur Burg 49 in 14823 Rabenstein. Anmeldungen über [email protected] oder 01627767341 erbeten.

Bad Belzig kreativ

Auf der Tour durch den Fläming können Sie außerdem den Bad Belziger Kultursommer erleben. Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr sind Ateliers, Galerien und Werkstätten, Heimat- und Orgelmuseum geöffnet. In der Marienkirche finden kurze Orgelkonzerte auf der Papenius Orgel statt, in der Eisenbahnstr. 4 gibt es Jazz im Garten und im KleinKunstWerk das Kunstbummelkonzert. Die Burg Eisenhardt ist auch geöffnet.

Mehr Info auf www.kunstbummel-bad-belzig.de

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.