• Wiedereröffnung des Filmparks: Mit Feuer und Maske in eine kurze Saison

Wiedereröffnung des Filmparks : Mit Feuer und Maske in eine kurze Saison

Es ist die kürzeste Saison der Filmparkgeschichte. Ab Samstag, 27. Juni, öffnet der Babelsberger Themenpark nach der Corona-Pause seine Film- und Fernsehwelten wieder.

Übers Wasser mit größeren Sicherheitsabständen zwischen den Booten geht es ab Samstag wieder im Filmpark in Janoschs Kulissenlandschaft "Panama".
Übers Wasser mit größeren Sicherheitsabständen zwischen den Booten geht es ab Samstag wieder im Filmpark in Janoschs...Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Eintauchen in die Welt des Films - und das mit gebührendem Abstand. Der Filmpark Babelsberg startet am Samstag, dem 27. Juni, in die kürzeste Saison seiner Geschichte. Und in eine Saison voller Besonderheiten durch die Corona-Regeln. 

Drei Live-Shows mit Corona-Regeln

Man habe in enger Abstimmung mit dem Potsdamer Gesundheitsamt ein Betriebskonzept entwickelt, das Sicherheit für Gäste und Mitarbeiter gewährleisten soll, heißt es. Drei Live-Shows, die Stuntshow im Vulkan sowie die Western- und Filmtierschau werden zum täglichen Programm gehören, teilte Filmpark-Pressesprecherin Liane Nowak mit. 

[Abonnieren Sie kostenlos den neuen PNN-Newsletter "Potsdam Heute": Hier geht es zur Anmeldung.] 

Um die noch bestehenden Corona-Regeln einzuhalten, wurden alle Showkonzepte leicht modifiziert, außerdem die Sitzplatzregelungen angepasst. Dazu gehört, dass eine freie Platzwahl zurzeit nicht möglich ist, heißt es auf der Filmpark-Homepage. Mitarbeiter des Themenparks platzieren die Besucher. 

Besondere Saison. Auch wenn die Stuntleute Masken tragen müssen, bleibt der Klassiker der Filmpark-Stuntshow: Der brennende Mann.
Besondere Saison. Auch wenn die Stuntleute Masken tragen müssen, bleibt der Klassiker der Filmpark-Stuntshow: Der brennende Mann.Foto: Andreas Klaer

Wichtigste Neuerung: Es gibt tagesgebundene Tickets, die ausschließlich online gebucht werden können. Sämtliche Indoor-Angebote unterliegen bei der Anzahl der Besucher in einem Raum zusätzlich besonderen Regeln. In den Wartebereichen gibt es Abstandsmarkierungen. Auf dem Gelände selbst gibt es keine Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, es wird aber empfohlen. Nur in einzelnen Bereichen gehört der Mund-Nasen-Schutz verpflichtend dazu, wie zum Beispiel in den Geschäften des Parks, in Wartebereichen und Toiletten, in den Ausstellungsräumen, im Actionkino sowie auf den Besucherrängen bei den Liveshows. Auch bei der Bestellung und Abholung in gastronomischen Einrichtungen muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Einige Attraktionen bleiben geschlossen

Allerdings bleiben einige Filmpark-Angebote aufgrund der Corona-Regeln zunächst geschlossen. Dazu gehören das Restaurant Prinz Eisenherz und  der Dome of Babelsberg, in dem die Attraktion XD-Motion Ride untergebracht ist. Auch das Geisterhaus, der Western Shop mit der Goldwaschanlage sowie das TV-Studio, in der sonst die Fernsehshow zum Mitmachen stattfindet, bleiben zu.

Vor allem im Nahkampf tragen die Mitglieder der Stuntcrew Mund-Nase-Schutz.
Vor allem im Nahkampf tragen die Mitglieder der Stuntcrew Mund-Nase-Schutz.Foto: Andreas Klaer


„In den letzten Wochen saß ich oft im leeren Vulkan und habe mit den Füßen gescharrt und die Fäuste geballt. Eine große Bühne ohne Publikum ist schwer zu ertragen“, lässt sich Filmpark-Chef Friedhelm Schatz zitieren. Ab Samstag hat dann die Bühne im Vulkan wieder Publikum - wenn auch reduziert durch die Abstandsregel - das sich auf eine Corona-Stuntshow mit der maskierten Stuntcrew Babelsberg freuen kann.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.