• Wein von Günther Jauch: Jauch in Flaschen für alle

Wein von Günther Jauch : Jauch in Flaschen für alle

Wieso Günther Jauch einen Wein bei Aldi verkauft – und auf welche Weinhandlung er schwört

Familientradition. Günther Jauch führt mit seiner Frau seit 2010 das Weingut von Othegraven. In der Weinhandlung In Vino in der Dortustraße sind die Weine zu haben.
Familientradition. Günther Jauch führt mit seiner Frau seit 2010 das Weingut von Othegraven. In der Weinhandlung In Vino in der...Foto: R. Budweth

Um sich diesen Wein zu leisten, braucht man nicht im Millionärsquiz gewonnen zu haben: Seit Montag verkauft die Discounterkette Aldi einen Rotwein und einen Weißwein, deren Flaschen der Name Günther Jauch ziert. Und die Potsdamer sind offenbar neugierig darauf – in mehreren Filialen waren die Weine zwischenzeitlich ausverkauft. „Ich habe selbst noch keine Flasche kaufen können“, sagte Jauch den PNN. Auch in Berlin scheine der Tropfen begehrt. „Aldi hat mir aber versprochen, dass die Weine zum Wochenende, vor allem für Ostern, so schnell wie möglich nachgeliefert werden sollen.“ In der Filiale in der Berliner Straße, berühmt auch für seinen Bootsanleger, war am Freitagvormittag jedenfalls Nachschub da. Ja, es sei öfter nach dem Wein gefragt worden und ausverkauft war er auch schon, heißt es. 5,99 Euro kosten die Jauch-Weine.

Ideale Essenbegleiter

Mit dem Familienweingut in Kanzem an der Saar, das der Wahlpotsdamer Jauch gemeinsam mit seiner Frau seit 2010 bewirtschaftet – bereits in siebter Generation – hat das neue Angebot indes wenig zu tun, das betont er ausdrücklich. Die Aldi-Weine, die nicht nur Jauchs Namen, sondern auch eine Silhouette des Millionärs-Quizstuhls auf dem Etikett tragen, habe er gemeinsam mit seinem Kellermeister Andreas Barth komponiert. Es ist ein Cuvée, also ein Verschnitt verschiedener Rebsorten und Lagen. „Unser Anspruch war es, sanfte Weine mit einem niedrigen Alkoholgehalt zu kreieren, die trotz der Leichtigkeit eine intensive Frucht aufweisen und harmonisch schmecken“, heißt es in der offiziellen Beschreibung. Eine Weinbeschreibung sei immer kompliziert und auch Geschmacksfrage, räumt Jauch auf PNN-Nachfrage ein – und hält es kurz: „Beide Weine sind trocken ausgebaut und ideale Essensbegleiter oder zum Käse oder einfach solo.“

Jauch folgt mit dem Aldi-Wein einem Trend im Weingeschäft: In Deutschland wird mittlerweile fast jede zweite Flasche Wein bei einem Discounter gekauft, wie die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im vergangenen Jahr herausfand.

Wein von Jauchs Weingut gibt es auch 

Wer einen Wein von Jauchs Weingut probieren möchte, wird dagegen im Fachhandel oder in Restaurants fündig. Wenn er weiß, wonach er suchen muss: Von Othegraven heißt das Weingut – der Name von Jauchs Großmutter. Unter anderem in der Garage du Pont in der Berliner Straße, im My Keng in der Brandenburger Straße und in Speckers Landhaus in der Jägerallee stehen die Weine auf der Karte. Verkauft werden sie auch bei In Vino in der Dortustraße – „für mich übrigens Potsdams bestes Weingeschäft mit einer Riesenkompetenz und großer Leidenschaft für Wein“, wie Jauch lobt.

Die Kunden dort wissen meistens, wer sich hinter dem Namen Othegraven verbirgt, sagt Mitarbeiterin Teresa Limberg. Spätestens seit dem vergangenen Sommer: Damals war Jauch mit seiner Frau als Winzer zu Gast beim großen Sommerfest des Geschäfts und stellte seine Weine vor. Danach hätten viele Käufer nach dem Wein gefragt. Etwas teurer als bei Aldi sind die schon: Ab knapp elf Euro beginnen die Weine, die teuersten kosten mehr als 30.