• Wegen Corona: Begegnungscafé Babelsberg zieht nach Drewitz

Wegen Corona : Begegnungscafé Babelsberg zieht nach Drewitz

Ab Sonntag findet das internationale Begegnungscafé regelmäßig im Oskar in Drewitz statt. Kinder können toben, die Erwachsenen bei Kaffee und Kuchen plaudern.

Koordinator Günther Kruse (l.) im Gespräch mit Gästen des Begegnungscafés im Sommer 2020. 
Koordinator Günther Kruse (l.) im Gespräch mit Gästen des Begegnungscafés im Sommer 2020. Foto: Ottmar Winter

Potsdam - Das Begegnungscafé der evangelischen Kirchengemeinde Babelsberg zieht in größere Räumlichkeiten, um den Corona-Regelungen entsprechen zu können. Wie die Einrichtung des Evangelischen Jugend- und Fürsorgewerks mitteilte, findet das internationale Begegnungscafé ab diesem Sonntag (5.9.) an jedem Sonntag von 15 bis 17.30 Uhr im Begegnungszentrum Oskar in Drewitz (Oskar-Meßter-Straße 4-6) statt. Dort gebe es auch einen Spielplatz für Kinder.

„Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im Oskar“, sagten Martina und Günther Kruse. Das Ehepaar ist für die Koordination des Begegnungscafés zuständig. Bei den Treffen können sich Alt- und Neupotsdamer bei kostenlosem Kaffee und Kuchen austauschen. Zusatzangebote wie zum Beispiel Koch- und Nähkurse sind geplant. Besucher:innen müssen einen Impfnachweis, einen Genesenennachweis vom Gesundheitsamt oder einen negativen Schnelltest vorzeigen.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Das Begegnungscafé in der Karl-Liebknecht-Straße wurde im Februar 2016 eröffnet. Seither konnten sich dort Geflüchtete und Menschen aus Potsdam treffen und austauschen, um etwas über die jeweils andere Kultur zu erfahren, Hilfe bei Alltagsproblemen zu bekommen oder einfach nur gemütlich bei Kaffee und Kuchen zusammen zu sitzen.

Wer sich ehrenamtlich engagieren möchte, meldet sich bitte bei per Mail bei den Koordinatoren Martina und Günther Kruse: [email protected]

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.