• Wegen Brückenbauarbeiten : Nuthestraße ist am Wochenende voll gesperrt

Wegen Brückenbauarbeiten : Nuthestraße ist am Wochenende voll gesperrt

Schäden an der Hochstraßenbrücke müssen beseitigt werden. Die Straße bleibt bis Montagfrüh gesperrt. Auch am letzten Augustwochenende gibt es kein Durchkommen. 

Die Hochstraßenbrücke in Babelsberg, hier eine Aufnahme aus dem Februar
Die Hochstraßenbrücke in Babelsberg, hier eine Aufnahme aus dem FebruarFoto: Andreas Klaer

Potsdam - Die baustellenbedingte Vollsperrung der Nutheschnellstraße, die ab heute Abend 22 Uhr beginnt und Montagfrüh um 4 Uhr endet, bleibt kein Einzelfall. Wie der Landesbetrieb Straßenwesen mitteilte, wird die Schnellstraße auch am 29. und 30. August, gesperrt - zumindest stadteinwärts. "Der Verkehr wird in dieser Zeit umgeleitet", so der Landesbetrieb. 

Umleitungen durch Babelsberg

Die Umleitung in Richtung Potsdam führt den Angaben nach über die Abfahrtsrampe zur Friedrich-List-Straße und auf der anderen Seite die Auffahrtsrampe wieder hinauf. Die Friedrich-List-Straße ist während der Bauarbeiten voll gesperrt. Die Umleitung in Richtung Teltow führt durch Babelsberg bis zur Friedrich-Engels-Straße und von dort wieder auf die Nuthestraße. 

Bei den Bauarbeiten werden Mobilbagger, Schleif-, Schneid- und Stemmwerkzeuge eingesetzt. "Mit einer moderaten Lärmbelastung ist jeweils an den Sonnabenden zu rechnen", so der Landesbetrieb. Die Baustromversorgung sei durch einen Anschluss der Stadtwerke Potsdam gewährleistet. 

"Die Geräuschbelästigung durch ein dieselbetriebenes Stromaggregat wird damit vermieden. Nachts wird die Baustelle entsprechend der Erfordernisse beleuchtet", hieß es in der Mitteilung weiter. Wie berichtet wird die Hochstraßenbrücke bei laufendem Betrieb abgerissen und durch einen Neubau an der gleichen Stelle ersetzt. Die Arbeiten sind bis Herbst 2022 angesetzt. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.