• Wald in Hermannswerder: Online-Petition für Wäldchen auf Hermannswerder

Wald in Hermannswerder : Online-Petition für Wäldchen auf Hermannswerder

Hermannswerder - Bereits rund 400 Unterstützer hat eine neue Online-Petition für den Erhalt des Wäldchens nordöstlich der Fährwiese auf Hermannswerder gefunden. „Wir fordern die Stadt Potsdam auf, sämtliche Maßnahmen zum Erhalt des Wäldchens zu ergreifen“, heißt es in dem Aufruf, der seit einigen Tagen bei www.openpetition.de veröffentlicht ist. Unterschreiben dort 1600 Potsdamer, sollen sich die Stadtverordneten mit dem Thema befassen.

Im Rathaus wiegelt man allerdings ab. Richtig sei zwar, dass man das fragliche Grundstück verkaufen wolle, sagte eine Stadtsprecherin auf PNN-Anfrage. Allerdings gebe es noch keinen neuen Eigentümer und damit auch keine genauen Pläne für das Areal. Allerdings wolle man einen vorhandenen Uferweg für die Öffentlichkeit erhalten, hatte die Stadt bereits erklärt. Das reicht den Initiatoren der Petition, die neue Initiative „Wäldchen 17“, nicht aus. Sie fordern etwa das Einleiten eines ordentlichen Bebauungsplanverfahrens, um den Grünbestand zu sichern. Denn das Wäldchen sei auch Nistplatz für zahlreiche Vögel. „Stoppt das Abholzen in Potsdam, rettet das waldreiche Erbe Potsdams“, heißt es in dem Aufruf weiter. 

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

Autor