• Potsdam: CDU lädt zu "Street Art" auf ihrem Wahlplakat ein

Wahlkampf in Potsdam : CDU lädt zu "Street Art" auf ihrem Wahlplakat ein

An der Potsdamer Behlertstraße werden CDU-Plakate immer wieder beschmiert. Nun kontert das Wahlkampfteam mit einem neuen Entwurf.

Das neue Wahlplakat der CDU Brandenburg, das in Potsdam aufgehängt werden soll.
Das neue Wahlplakat der CDU Brandenburg, das in Potsdam aufgehängt werden soll.Foto: CDU

Potsdam - Schnurrbärte, verschmierte Augen und Sprüche: Die großen Wahlplakate von CDU und FDP, die prominent an der Kreuzung Behlertstraße/Nutheschnellstraße hängen, sind mehrfach beschmiert worden. Nun kontert die CDU mit einem neuen Plakat samt ungewöhnlicher Message. "Beschmieren war gestern. Dann lieber Street Art", steht dort. Darunter befindet sich auf dem hochformatigen Plakat einfach eine weiße Fläche, zur "kreativen Betätigung", heißt es seitens der Potsdamer CDU. "Wir dachten, das macht mehr Sinn, als jeden Tag drüber zu plakatieren", so Clemens Viehrig. Freitagmittag soll das neue Plakat aufgehängt werden. 

Ingo Senftleben will erster CDU-Ministerpräsident in Brandenburg werden.
Ingo Senftleben will erster CDU-Ministerpräsident in Brandenburg werden.Foto: Ralf Hirschberger/dpa

Die CDU hofft, bei der Landtagswahl in Brandenburg am 1. September stärkste Kraft zu werden und erstmals den Ministerpräsidenten zu stellen. Auf den meisten Plakaten ist bislang der CDU-Kandidat für dieses Amt, Ingo Senftleben, zu sehen.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.