• Vorsitz der SPD Potsdam: Andreas Schlüter mit großer Mehrheit gewählt

Vorsitz der SPD Potsdam : Andreas Schlüter mit großer Mehrheit gewählt

Der Verwaltungswissenschaftler Andreas Schlüter tritt die Nachfolge von David Kolesnyk an. Daniel Keller zieht sich aus seinem Amt als Fraktionschef der Stadtverordnetenversammlung zurück. 

Andreas Schlüter wurde auf SPD-Parteitag zum neuen Vorsitzenden der SPD Potsdam gewählt.
Andreas Schlüter wurde auf SPD-Parteitag zum neuen Vorsitzenden der SPD Potsdam gewählt.Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Der neue Vorsitzende der Potsdamer SPD heißt Andreas Schlüter. Der studierte Verwaltungswissenschaftler, Jahrgang 1985, wurde beim Parteitag der Sozialdemokraten am Samstag mit großer Mehrheit gewählt, er erhielt von 88 Anwesenden 77 Ja-Stimmen. Sechs Genossen lehnten seine Kandidatur ab, fünf enthielten sich. 

Schlüter wird Nachfolger von David Kolesnyk, der nach dreieinhalb Jahren nicht noch einmal antrat. Der 31-Jährige ist inzwischen Generalsekretär der Landespartei. Schlüter sagte, er wolle sich nach den erfolgreichen Wahlkämpfen der vergangenen Jahre der Nachwuchsförderung in der Partei widmen. Er wolle den Kreisverband in der wahlkampffreien Zeit auch als Ort der Debatte wiederbeleben. 

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Potsdam und Brandenburg live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die sie hier für Apple und  Android-Geräte herunterladen können.]

Auch um eine andere Personalie ging es beim Parteitag: Der neue SPD-Landtagsfraktionschef Daniel Keller kündigte an, dass er aus Zeitgründen vom Amt als Chef der Stadtfraktion zurücktreten muss – er bleibt allerdings Stadtverordneter. Wer seine Nachfolge antritt, ist noch nicht bekannt. Zweite Fraktionsvorsitzende bleibt Sarah Zalfen, die auch zur Kreisvizechefin gewählt wurde.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.